Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Erstes WM-Gold geht an Björgen und Kriukov

Erstes WM-Gold geht an Björgen und Kriukov

Archivmeldung vom 21.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Denise Herrmann Bild: DSV
Denise Herrmann Bild: DSV

Das erste Edelmetall der FIS Nordischen Skiweltmeisterschaften in Val di Fiemme wurde in der Langlauf-Disziplin Sprint vergeben. In der klassischen Technik waren Marit Björgen (NOR) und Nikita Kuriukov (RUS) die Schnellsten in der Loipe. Denise Herrmann wurde Zehnte und damit beste Deutsche.

Denise Herrmann und Nicole Fessel schafften es bis ins Halbfinale des WM-Klassik-Sprints der Damen, während bei den Herren für Axel Teichmann und Tim Tscharnke im Viertelfinale Schluss war.

Dennoch waren die DSV-Athleten nicht unzufrieden. Nicole Fessel hatte es vorher noch nie in ein WM-Halbfinale geschafft und Denise Herrmann ging in ihrem Viertelfinale als klare Siegerin hervor. Hanna Kolb schied im Selbigen als 23. aus, freut sich aber auf den Team-Wettbewerb, bei dem sie mit Herrmann weiter vorne landen möchte. Axel Teichmann und Tim Tscharnke haben sich für den Team-Sprint, der in der freien Technik absolviert wird, warm gelaufen.

Quelle: DSV

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte herzig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige