Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport World Games 2009: Die DLRG Nationalmannschaft Rettungssport

World Games 2009: Die DLRG Nationalmannschaft Rettungssport

Archivmeldung vom 12.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch HB

Bundestrainerin Anne Lühn hat ihren Kader für die World Games in Kaohsiung (Taiwan) im Sommer benannt. Grundlage für die Aufstellung waren die Ergebnisse der Qualifikation in Warendorf vom 5. bis 7. Juni.

Für die Wettkämpfe in Taiwan im Juli setzt Anne Lühn auf einen Mix erfahrener und jüngerer Sportler. Besonders bei den Damen stützt sich die Bundestrainerin im Wesentlichen auf die Athletinnen des erfolgreichen Rescue Team des vergangenen Jahres, namentlich auf:

Aline Hundt, Stephanie Kasperski und Julia Schatz (alle DLRG Halle/Saale) sowie Stefanie Schoder (DLRG Region Uetersen) und die Weltmeisterin über 200 m Super Lifesaver Katrin Altmann (DLRG Pirna). Lediglich Fabienne Göller (DLRG Rheda-Wiedenbrück) rutscht bei den Damen neu ins Team. Die zweifache Junioren-Europameisterin über 50 m Retten einer Puppe übernimmt den Platz von Anke Wieland. Bei den Herren sind ebenfalls noch drei Athleten des Rescue-Teams in der Aufstellung: Benjamin Kappler (DLRG Luckenwalde), Nyk Bahro (DLRG Stralsund) und David Loosen (DLRG Korschenbroich). Neu ins Team gekommen sind: Benjamin Bilski (DLRG Halle/Saale), der Junioren-Europameister über 100 m Retten mit Flossen und Gurtretter Marcel Hassemeier (DLRG Ennigerloh) sowie Kai-Uwe Schirmer (DLRG Gütersloh).

Das Team fliegt am 13. Juli los. Zunächst geht es nach China, wo die Mannschaft den chinesischen Rettungssportlern, die sich 2008 in Warendorf auf die Weltmeisterschaft vorbereitet hatten, einen Gegenbesuch abstatten wird. In Guangzhou werden sich die Athleten auf die World Games vorbereiten und akklimatisieren, bevor sie am 20. Juli nach Kaohsiung auf Taiwan weiterfliegen. Die Rettungssport-Wettbewerbe beginnen am 23. Juli und enden am 25. Juli. An den World Games nehmen in der Disziplin Rettungssport die sieben Mannschaften der letzten Weltmeisterschaft plus das Gastgeberland teil. 2009 sind dies Australien, Neuseeland, Italien, Südafrika, Deutschland, China und Frankreich sowie Taiwan. Die Mannschaft aus Australien ist Favorit auf den Gesamtsieg. Angesichts weiterer starker Konkurrenz aus Neuseeland, Südafrika und Italien muss das junge deutsche Team eine konzentrierte Leistung bringen, wenn der dritte Platz in der Gesamtwertung von 2005 in Duisburg verteidigt werden soll.

Quelle:DLRG Bundesgeschäftsstelle

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte leer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige