Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Skichampion Neprjajewa: Russische Paralympioniken "wie Schweine behandelt"

Skichampion Neprjajewa: Russische Paralympioniken "wie Schweine behandelt"

Archivmeldung vom 07.03.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.03.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Natalia Neprjajewa (2022)
Natalia Neprjajewa (2022)

Bild: Sputnik / Ramil Sitdikov

Die Olympiasiegerin Natalia Neprjajewa hat ein vernichtendes Urteil über die Entscheidung der Sportkommissare gefällt, die Russen vom paralympischen Wettbewerb auszuschließen. Auch in der russischen Öffentlichkeit und Politik ist die Empörung groß. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Die frischgebackene russische Skiweltmeisterin Natalia Neprjajewa hat die Entscheidung des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC), Russen bei den Paralympischen Spielen 2022 in Peking unter einem neutralen Banner starten zu lassen, scharf kritisiert.

Der Menschenrechtsrat beim russischen Präsidenten hat die Entscheidung angefochten und sich an die UNO gewandt, nachdem die Paralympics-Verantwortlichen Russen und Weißrussen als Folge des Einmarsches in der Ukraine von den Spielen, die am Donnerstag begonnen haben und bis zum 13. März dauern, ausgeschlossen hatten.

Kurzfristiger Ausschluss

Die 72-köpfige russische Gruppe, die sich auf den Weg zu den Spielen machte, erfuhr erst einen Tag vor Beginn der Veranstaltung, dass sie nicht willkommen sein würde. IPC-Präsident Andrew Parsons sagte bei der Urteilsverkündung letzte Woche, das Urteil sei im Interesse der "langfristigen Gesundheit und des Überlebens" der paralympischen Bewegung.

Der russische Sportminister Oleg Matyzin bezeichnete das Verbot als Verstoß gegen die Rechte der Athleten und die Olympische Charta. Neprjajewa hat inzwischen die sogenannte große "Kristallkugel" beim Skiweltcup gewonnen – und das, obwohl ihr die Teilnahme an einer Veranstaltung in Norwegen verwehrt wurde, weil der Internationale Skiverband russische Sportler ebenfalls gesperrt hat.

Die 26-Jährige hatte bereits so viele Punkte gesammelt, dass sie von ihren Konkurrentinnen nicht mehr eingeholt werden konnte, nachdem diese ihre Ergebnisse bei der Veranstaltung erzielt hatten.

"Ich würde mich in einer solchen Situation nicht selbst vertreten wollen", sagte die Staffelmeisterin der Olympischen Winterspiele in Peking im Februar gegenüber RIA.

"Keine Worte der Unterstützung werden hier helfen. Sie wurden wie Schweine behandelt. Ich möchte das nicht einmal kommentieren – es ist einfach ekelhaft."

Der Ausschluss russischer Athleten von den Paralympics ist eines von vielen Beispielen für den Ausschluss von Sportlern aus dem Land durch Sportorganisationen, obwohl nur wenige Stars und Mannschaften so kurzfristig von ihrem Schicksal erfahren haben. Russische Fußballmannschaften können derzeit nicht an Wettbewerben teilnehmen, die von den Dachverbänden FIFA und UEFA organisiert werden. Der Russische Fußballverband ficht die Entscheidungen vor dem Schiedsgericht für Sport an, bevor Russland am 24. März in Katar ein Testspiel für die Weltmeisterschaft 2022 bestreitet."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ahnend in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige