Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Olympia-Silber für deutsche Ruderer - Wellbrock verpasst Medaille

Olympia-Silber für deutsche Ruderer - Wellbrock verpasst Medaille

Archivmeldung vom 29.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio
Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio

Lizenz: Logo
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio haben Jonathan Rommelmann und Jason Osborne für die erste Medaille für die deutschen Ruderer gesorgt. Sie kamen im Leichtgewichts-Doppelzweier auf den zweiten Platz und holten damit Silber. Nur das irische Duo Fintan McCarthy/Paul O`Donovan war besser. Bronze ging an Stefano Oppo und Pietro Ruta aus Italien.

Im Schwimmen verpasste unterdessen die deutsche Gold-Hoffnung Florian Wellbrock eine Medaille über 800 Meter Freistil. Er absolvierte die Distanz in 7:42,68 Minuten, womit ihm nur 35 Hundertstel zum dritten Platz fehlten. Diesen nahm der Ukrainer Michailo Romantschuk (7:42,33 Minuten) ein. Gold ging an Robert Finke aus den USA (7:41,87 Minuten) und Silber an den Italiener Gregorio Paltrinieri (7:42,11 Minuten).

Wellbrock hat noch Medaillen-Chancen über 1500 Meter Freistil sowie im Zehn-Kilometer-Freiwasserschwimmen. In beiden Disziplinen gilt der Magdeburger als einer der Favoriten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kodex in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige