Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 2. Bundesliga: Ingolstadt bleibt unter Nouri ohne Punkt

2. Bundesliga: Ingolstadt bleibt unter Nouri ohne Punkt

Archivmeldung vom 08.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Am neunten Spieltag der 2. Bundesliga hat der FC Ingolstadt 1:2 gegen den SC Paderborn verloren. Damit blieben die Schanzer unter dem neuen Trainer Alexander Nouri auch im dritten Spiel ohne Punktgewinn. Sie finden sich auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder, Paderborn ist Sechster.

Philipp Klement hatte die Ostwestfalen in der 33. Minute per Freistoßtor in Führung gebracht. Aufgrund mehrerer guter Chancen hätte Paderborn aber zur Halbzeit eigentlich höher führen müssen. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste zunächst mehr vom Spiel. In der 61. Minute konnten sie schließlich durch ein weiteres Freistoßtor von Klement erhöhen. Ingolstadt antwortete aber schnell: Konstantin Kerschbaumer stellte nur zwei Minuten nach dem Klement-Tor den alten Abstand wieder her. Nach dem Anschlusstreffer waren dann die Schanzer am Drücker, sie vergaben aber mehrere Chancen. Paderborn verteidigte geschickt und brachte den Sieg über die Zeit.

Nach der Länderspielpause trifft Paderborn am zehnten Spieltag auf Union Berlin, Ingolstadt spielt in Sandhausen.

Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: 1. FC Union Berlin - 1. FC Heidenheim 1:1, FC St. Pauli - SV Sandhausen 3:1.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zeihen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige