Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 2. Bundesliga: 3:1-Sieg für FSV Frankfurt gegen Hertha BSC

2. Bundesliga: 3:1-Sieg für FSV Frankfurt gegen Hertha BSC

Archivmeldung vom 13.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Der FSV Frankfurt hat am Sonntag mit 3:1 gegen Bundesliga-Absteiger Hertha BSC Berlin gewonnen. In den beiden weiteren Partien vom Sonntag gewann Eintracht Braunschweig mit 1:0 bei Union Berlin, während Jahn Regensburg einen 2:0-Sieg gegen den MSV Duisburg feiern konnte.

Zu Beginn der Partie standen die Frankfurter Spieler tief in der eigenen Hälfte. Die Spieler der "Alten Dame" aus Berlin hatten zwar viel Ballbesitz, fanden zunächst jedoch keine Lücke in der Abwehr des FSV. Es dauert bis zur 40. Minute, ehe der Ball zum ersten Mal in einem Tor untergebracht werden kann: Njeng erkämpft sich den Ball vor dem Frankfurter Strafraum und passt zu Allagui. Der Stürmer schießt aus der Drehung, trifft allerdings nur den Pfosten. Ben-Hatira setzt nach und staubt so zum 1:0 ab. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel wurde es turbulent: Hertha-Keeper Burchert sieht in der 48. Minute die Rote Karte nach einer Notbremse, der Unparteiische entscheidet zudem auf Elfmeter für Frankfurt. Durch den Platzverweis kommt Sprint zu seinem Zweitliga-Debüt im Kasten von Hertha, kann den Schuss von Schlicke zum 1:1-Ausgleich jedoch nicht abwehren. In der 63. Minute dann die Führung für die Hausherren: Der FSV wehrt einen Freistoß der Berliner ab und spielt den Ball blitzschnell nach vorne. Kapllani schickt Leckie auf die Reise, der den Hertha-Torhüter aus gut 13 Metern überwinden und zum 2:1 einschieben kann. Im weiteren Verlauf der Partie kamen die in Unterzahl spielenden Gäste zwar noch zu einigen Gelegenheiten, verpassten aber einen weiteren Treffer und müssen somit weiterhin auf ihren ersten Sieg in der neuen Zweitligasaison warten. Besser machte es der FSV: In der Nachspielzeit besorgt Verhoek noch das 3:1 für die Frankfurter. 

Braunschweig siegt bei Union Berlin

In der 2. Bundesliga hat Eintracht Braunschweig bei Union Berlin mit 1:0 (1:0) gewonnen. In der ersten Halbzeit hatten die "Eisernen" eine Vielzahl teils hochkarätiger Chancen, das Tor fiel jedoch auf der Gegenseite durch einen Foulelfmeter von Marc Pfitzner (40.). Im zweiten Durchgang verteidigten die Braunschweiger geschickt ihre Führung, die Berliner fanden trotz Übergewicht keine Lücke in der gegnerischen Defensive.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Sendung "ThorsHammer"
ExtremNews startet investigatives Sendeformat
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Termine
Ursächliches Regenerations-System
36318 Schwalmtal
09.03.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: