Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Philipp Lahm sieht Spiel gegen Italien als "hochkarätigen Test"

Philipp Lahm sieht Spiel gegen Italien als "hochkarätigen Test"

Archivmeldung vom 14.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Lahm bei der Nationalmannschaft
Lahm bei der Nationalmannschaft

Foto: Steindy
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nationalspieler Philipp Lahm geht mit Respekt in das Länderspiel gegen Italien am Freitagabend. "Das Spiel ist ein hochkarätiger Test", sagte er im Vorfeld der Partie in Mailand. "Italien ist eine Topmannschaft und eine echte Fußballnation. Wir hoffen natürlich, dass wir hier gewinnen können. Es ist ein guter Test zum Abschluss des Jahres."

Lahm hält die italienischen Nationalspieler für taktisch gut ausgebildet. "Sie stehen für eine absolute taktische Ruhe, die sie über 90 oder auch 120 Minuten durchziehen. Das ist schon beeindruckend, hier kann man sicher etwas lernen."

Dennoch sind die Italiener definitiv nicht seine Lieblingsgegner. "Fußballerisch ist Italien nicht mein Traumgegner. Mit Blick auf die Statistik sieht man auch, dass Italien einer der wenigen Angstgegner ist. Aber wir wollen das Spiel gewinnen und alles daran setzen, dies zu ändern."

Lahm: Italien "einer der wenigen Angstgegner" Deutschlands

DFB-Kapitän Philipp Lahm sieht in Italien einen "der wenigen Angstgegner" der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. "Wenn man die Geschichte ansieht, muss man ganz klar sagen, dass es einer der wenigen Angstgegner von Deutschland ist. Aber wir haben morgen die Chance, das zu ändern", sagte Lahm am Donnerstag auf der DFB-Pressekonferenz in Mailand.

Rachegelüste wegen der bitteren EM-Halbfinalpleite im Jahr 2012 hege Lahm allerdings nicht. "Das ist nicht die einzige bittere Niederlage, die ich schon einstecken musste. Es ist so im Fußball. Es gibt Verlierer und Gewinner." Insgesamt sei das morgige Spiel gegen Italien ein "hochkarätiger Test für uns".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: