Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport SC-Trainer Streich versteht Jugendsprache seiner Spieler nicht

SC-Trainer Streich versteht Jugendsprache seiner Spieler nicht

Archivmeldung vom 22.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Sport-Club Freiburg (SC Freiburg)
Sport-Club Freiburg (SC Freiburg)

Der 47-jährige Trainer des SC Freiburg, Christian Streich, versteht die Jugendsprache seiner 19 bis 33 Jahre alten Spieler nicht. "Mit mir benutzen sie diese Worte nicht, weil ich sie nicht verstehe", so Streich im Interview mit dem Radiosender SWR3.

"Das heißt nicht, dass ich kein Interesse an den Jungs habe - aber ich muss nicht alle ihre Worte kennen". Der Coach wolle von seinen Spielern nicht als "Kollege" angesehen werden. "Ich rede mit ihnen nicht wie von einem Möchte-Gern-20-Jährigen zu einem 20-Jährigen, das bin ich nicht. Man muss wissen, wer man ist", so Streich.

So hat der Fußball-Lehrer vor der Bundesliga-Partie gegen Frankfurt auch nicht vor, sich via Kommunikationsplattformen im Internet über den Gegner zu informieren. "Nein, das ist nicht mehr meine Kommunikationsform, dafür bin ich - das finde ich persönlich - zu alt und habe gar nicht die Zeit dafür", sagt der Coach. Er sei eher der klassische Zeitungsleser und bereite sich durch die intensive Sichtung von Spiel-Videos vor.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unrein in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige