Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Räikkönen will Vettel unterstützen

Räikkönen will Vettel unterstützen

Archivmeldung vom 01.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Kimi Räikkönen
Kimi Räikkönen

Foto: Morio
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

So hilft Kimi Räikkönen seinem Teamkollegen Sebastian Vettel im Titelkampf! In einem seiner extrem seltenen Exklusiv-Interviews sagt der wortkarge Finne gegenüber SPORT BILD: „Ab einem bestimmten Punkt der WM hat das Team Vorrang. Das ist mir dann schon klar. Ich bin ja nicht erst seit gestern dabei.“

Dass Sebastian Vettel ihn als Teamkollegen behalten will, macht den Ferrari-Star, der in Ungarn sein fünftes Podium in Folge erzielte und der letzte Weltmeister in rot ist, stolz. Räikkönen: „Auf jeden Fall besser, als würde er sagen, dass ich ein Idiot bin. Das sagt er zwar auch, aber eher selten (lacht). Im Ernst: Wir haben uns schon immer gut verstanden. Mit ihm gibt es keine Politik oder anderen Bullshit, sondern eine ganz normale Männerfreundschaft.“

Zu seiner Zukunft sagt der Champion von 2007: „Natürlich würde ich gerne bleiben, aber das ist allein Ferraris Entscheidung. Ich warte genauso drauf wie Ihr auch.“

Was Räikkönen an Vettel mag? „Er ist sehr geradeaus, und hat sich auch durch seinen Erfolg nicht verändert. Selbst wenn wir uns mal in die Kiste fahren, ist das nach einem Gespräch kein Thema mehr. Auch nach unserem Crash in Singapur 2017 gab es weder Diskussionen noch Schweigen. Er ist ein Typ, der sagen kann, dass es sein Fehler war, und ich bin genauso. Es ist viel besser, in dieser netten Atmosphäre zu arbeiten. Das macht auch das Auto schneller.“ Fakt sei: „Wir haben beide dasselbe Ziel: Ferrari zum Weltmeister zu machen. Und wir ergänzen uns in unserer Art, das Team anzutreiben, sehr gut.“

Quelle: SPORT BILD

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte polka in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige