Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Liga: Gladbach gewinnt gegen Bayern mit 3:1

1. Liga: Gladbach gewinnt gegen Bayern mit 3:1

Archivmeldung vom 21.01.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.01.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo Fußballbundesliga
Logo Fußballbundesliga

Zum Rückrundenauftackt der ersten Fußball-Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach mit 3:1 gegen Bayern München gewonnen.

Ein dicker Patzer von Neuer ließen die Gladbacher bereits in der elften Minute durch Reus in Führung gehen. Die nächste kalte Dusche für die Bayern kam dann in der 41. Minute, als Herrmann alleine vor Neuer die Nerven behielt und zum 2:0 traf. Zum Ende der zweiten Hälfte konterte sich Gladbach zu einem denkwürdigen Erfolg: Erneut traf Herrmann nach einem Traumpass von Reus in der 71. Minute. Doch dann zeigten die Bayern, dass sie es doch können und konterten: Schweinsteiger wuchtet den Ball in der 76. Minute in die Maschen. Doch das war diesmal nicht genug, um eine Niederlage abzuwenden. Läuferisch und spielerisch zeigte sich Gladbach in dieser Begegnung einfach überlegen.

Die Stimmen zum Auftaktspiel der Rückrunde der Fußball-Bundesliga zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayern München (3:1) bei Sky.

Bastian Schweinsteiger (FC Bayern)...

...über die Niederlage: "Es war nicht so einfach. Das erste Tor hat den Gladbachern in die Karten gespielt. Wir haben in der ersten Halbzeit phasenweise nicht so schlecht gespielt. Wir haben dann wieder einen Fehler gemacht im Aufbauspiel und wieder wurde ein Konter von Gladbach sehr schnell gespielt. Dann steht es 2:0 - und dann wird es sehr schwer. Wir haben versucht dann noch etwas zu machen, aber es war nicht so einfach gegen die defensiven Gladbachern durchzukommen."

....über den Gladbacher Rasen: "Zum Fußball spielen war es für beide Mannschaften nicht so toll, weil der Platz in meinen Augen in einem katastrophalen Zustand ist. Ich weiß nicht, ob es hier geschneit hat die ganze Zeit, aber für mich ist es immer fraglich, wieso ein Platz nach so einer langen Pause in so einem schlechten Zustand ist."

...über die Entscheidung von Reus gegen Bayern: "Es gibt viele Spieler, die nicht zu Bayern, sondern woandershin gehen. Uns hätte es gefreut, wenn er zu uns gekommen wäre, weil er ein Deutscher Nationalspieler und ein sehr junger Spieler ist. Aber Dortmund hat mittlerweile auch aufgeholt. Er hat in der Jugend dort gespielt, vielleicht hat seine Entscheidung auch damit zu tun."

Lucien Favre (Trainer M'Gladbach)...

...über die Ziele vor dem Spiel: "Wir wollten heute unbedingt weiter punkten. Es war psychologisch sehr wichtig, weil es war das erste Spiel in der Rückrunde. Wir spielen jetzt zweimal auswärts gegen sehr, sehr gute Mannschaften. Das wird schwer. Deshalb war es sehr wichtig heute mindestens einen Punkt zu erreichen. Wir haben drei Punkte erreicht und das ist perfekt."

...über die angekündigten Wechsel von Reus und Neustädter: "Wir müssen die Wahrheit sagen: Es war ein Schock für alle. Aber beide haben mich und uns sehr schnell informiert und das war sehr fair und ehrlich von beiden. Aber das hat mich nicht überrascht. Sie sind nicht nur gute Fußballer, sondern auch gute Menschen. Aber wir müssen positiv denken. Sie sind da bis Juni und wir zählen klar auf beide, weil sie sehr wichtig sind für die Mannschaft. Wir müssen das akzeptieren."

...über eine eventuelle Vertragsverlängerung: "Ich freue mich über die Anerkennung meiner Arbeit. Ich habe einen laufenden Vertrag bis 2013 und ich stehe mit den Verantwortlichen in einem intensiven Dialog."

Mike Hanke (M'Gladbach):...

...über den Sieg: "Wir haben taktisch hervorragend gespielt und kaum Torchancen zugelassen. Jeder hat für den anderen gekämpft. Letztendlich haben wir verdient gewonnen, weil wir heute den besseren Tag gehabt haben."

...über die Heimstärke: "Wir haben jetzt sei knapp einem Jahr nicht zuhause verloren und das ist ja nicht umsonst so. Ich glaube, dass wir extrem heimstark sind mit den Fans im Rücken und das pusht uns enorm. Wir haben heute eine riesige taktische Leistung abgeliefert und das war der Schlüsse."

...über die Chance auf die Meisterschaft: Das waren auch nur drei Punkte und es sind immer noch reichlich Spiele. Wir freuen uns immer noch auf die Tabelle zu schauen und denken von Spiel zu Spiel. Jetzt haben wir schwere Brocken vor uns und die müssen wir erst einmal bestehen."

Marco Reus (M'Gladbach) über die Anspannung vor dem ersten Spiel nach Bekanntgabe des Wechsels: "Ich war nicht gespannt oder nervös. Nachdem ich den Wechsel bekannt gegeben habe, habe ich mich wieder voll auf die Rückrunde konzentriert und nur das Spiel gegen Bayern im Kopf. Ich war fokussiert mit der Mannschaft und wollte unbedingt das Spiel gewinnen."

Philipp Lahm (FC Bayern)...

...über die Gründe für die Niederlage: "Ich glaube nicht, dass wir schlechter waren, sondern einfach, dass wir das Spiel verloren haben. Wir haben zu viele Fehler gemacht und dann wird man bestraft von einer guten Gladbacher Mannschaft. Man braucht sich nur unsere Gegentore anschauen, dann weiß man, was wir für Fehler gemacht haben. Ansonsten haben wir glaube ich nicht allzu viel zugelassen und haben uns viele Chancen erarbeitet, vor allem in der 2. Halbzeit. Dass wir nicht zufrieden sind, das ist auch klar."

...auf die Frage, ob Ivica Olic hätte helfen können: "Das sind alles Spekulationen. Die Mannschaft hat in der 2. Halbzeit alles versucht, dann kriegen wir das 3:0 wieder durch einen Konter und dann wird's natürlich schwer.

Quelle: dts Nachrichtenagentur / Sky

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte packte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige