Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: FC Bayern weiter klar auf Meisterkurs

1. Bundesliga: FC Bayern weiter klar auf Meisterkurs

Archivmeldung vom 19.04.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.04.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Im ersten Sonntagsspiel des 30. Spieltags der Bundesliga hat der FC Bayern München 3:0 bei Arminia Bielefeld gewonnen.

Die Bayern sind damit weiter klar auf Meisterkurs - sie können sich den Titel mit einem Sieg gegen den BVB in der kommenden Woche vorzeitig sichern. Bielefeld droht unterdessen als derzeitiger Vorletzter der direkte Abstieg. Im ersten Durchgang war das Spiel am Ostersonntag zunächst sehr zerfahren. In der zehnten Minute konnte der Rekordmeister dennoch dank eines Eigentors von Jacop Laursen in Führung gehen. Wegen einer vermeintlichen Abseitsposition in der Entstehung war der Treffer zunächst nicht gegeben worden, doch der VAR korrigierte die Entscheidung. In der 44. Minute sorgte dann Masaya Okugawa für den vermeintlichen Ausgleich, diesmal blieb es aber bei der vom Linienrichter getroffenen Abseitsentscheidung. Spät in der Nachspielzeit gelang dann den Gästen das zweite Tor. Auch hier wurde wieder eine Abseitsposition angezeigt, die aber nach Sichtung der TV-Bilder zurückgenommen wurde. Nach dem Seitenwechsel passierte dann zunächst nicht viel. Die Hausherren blieben zwar bemüht, aber ohne Durchschlagskraft. Die Bayern machten unterdessen nicht mehr als nötig. In der 85. Minute sorgte schließlich der eingewechselte Jamal Musiala für den Endstand. Für Bielefeld geht es am Samstag in Köln weiter, der FCB trifft auf den BVB.

Union gewinnt gegen Frankfurt

Am 30. Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat Union Berlin gegen Eintracht Frankfurt mit 2:0 gewonnen.

Die Unioner Taiwo Awoniyi (17. Minute) und Grischa Prömel (21. Minute) schossen die Siegtreffer. Union hatte in der ersten Halbzeit einen Lauf, im zweiten Durchgang wurde das Ergebnis nur noch verwaltet, Frankfurt hatte aber auch keine Gegenmittel zu bieten. Die parallel ausgetragene Partie zwischen Hoffenheim und Fürth endete 0:0. In der Tabelle klettert Union auf Rang sechs, Hoffenheim auf Position acht, Frankfurt auf zehn und Fürth bleibt Tabellenletzter.

Leipzig gewinnt in Leverkusen

Zum Abschluss des 30. Spieltags hat RB Leipzig bei Bayer Leverkusen mit 1:0 gewonnen und sich damit in der Tabelle direkt vor seinem Spielgegner platziert.

Beide Mannschaften lieferten über weite Strecken eine enttäuschende Leistung ab, schön anzusehen war die Partie nur selten. Die Gastgeber waren extrem harmlos und kein Problem für Leipzigs Hintermannschaft, die sich noch von ihrem Europa-League-Erfolg erholen musste. Ein krasser Fehlpass im Mittelfeld ermöglichte Leipzigs Nkunku, Szoboszlai in den Sechzehner zu schicken, und der besorgte in der 69. Minute aus 14 Metern den unhaltbaren Führungstreffer. Leipzig ist damit wieder auf Rang drei, Leverkusen auf Position vier.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte parade in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige