Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport US-Anti-Doping-Agentur sperrt Armstrong lebenslang

US-Anti-Doping-Agentur sperrt Armstrong lebenslang

Archivmeldung vom 24.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Armstrong bei der Tour de France 2005
Armstrong bei der Tour de France 2005

Foto: Bjarte Hetland
Lizenz: CC-BY-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Lance Armstrong, einstiger Star des Radrennsports, ist von der US-Anti-Doping-Agentur Usada lebenslang gesperrt worden. Dies teilte die Agentur am Freitag mit. Zuvor hatte der siebenmalige Sieger der Tour de France, der seine Karriere vor knapp einem Jahr beendet hatte, den Rechtsstreit mit der Usada wegen anhaltender Dopingvorwürfe aufgegeben.

Neben der Sperre sollen nun auch sämtliche Ergebnisse von Armstrong seit August 1998 gestrichen werden. Damit würden ihm auch seine sieben Siege bei dem für die Fahrer bedeutendsten Radrennen der Welt aberkannt werden. Armstrong hatte von 1999 bis 2005 die Tour de France gewonnen. Ob ihm seine Erfolge und Titel tatsächlich aberkannt werden, muss nun allerdings vom Radsport-Weltverband UCI entschieden werden.

Jan Ullrich schielt nicht auf Armstrongs Titel: "Bin stolz auf meine zweiten Plätze"

Der deutsche Radrennfahrer Jan Ullrich schielt nicht auf die Tour-de-France-Titel von Lance Armstrong, die dieser wegen Dopings verlieren könnte. "Ich schaue nicht auf diese Titel, ich verfolge das Verfahren auch nicht intensiv", sagte Ullrich dem Berliner "Tagesspiegel".

Quelle: dts Nachrichtenagentur / Berliner "Tagesspiegel"

Anzeige: