Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Karl Quade: Wir müssen bei den Paralympics "kleinere Brötchen backen"

Karl Quade: Wir müssen bei den Paralympics "kleinere Brötchen backen"

Archivmeldung vom 05.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Logo der Winter-Paralympics 2014
Logo der Winter-Paralympics 2014

Karl Quade, Chef de Mission des deutschen Paralympic Teams, fürchtet, dass die Mannschaft bei den Winterspielen im russischen Sotschi "kleinere Brötchen backen" muss als bei den Spielen in Vancouver. An den Erfolg der Spiele von 2010 anzuknüpfen, werde "sehr schwierig", so Quade im Interview für den Deutschen Behindertensportverband (DBS). "Allerdings war der Erfolg in Vancouver auch nicht vorhersehbar."

Dennoch gebe es einige Athleten mit guten Medaillenaussichten. Wichtig seien jedoch nicht nur die sportlichen Ergebnisse, sondern auch, "dass die Paralympischen Spiele die Situation für Menschen mit Behinderung insgesamt verbessern, das erwarten wir uns von Russland auch. Bislang haben die Russen immer wieder versucht, sehr euphorisch zu berichten, wie sich die Situation von Menschen mit Behinderung in diesem Riesenland ändert", so Quade. "Ich kann aber auch nur hoffen, dass das alles auch tatsächlich passiert."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte heard in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige