Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Irischer Sieg in Paderborns Preis der Janz IT AG

Irischer Sieg in Paderborns Preis der Janz IT AG

Archivmeldung vom 11.09.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.09.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
 	  E.ON Wstf. Weser Challenge 9. - 12. September 2010
E.ON Wstf. Weser Challenge 9. - 12. September 2010

Es war der erste sportliche Leckerbissen während der E.ON Westfalen Weser Challenge auf dem Paderborner Schützenplatz: der Preis der Janz IT AG, eine internationale Zeitspringprüfung, das am frühen Abend unter Flutlicht eingeläutet wurde. Ganz knapp hatte die Jugend das Nachsehen. Am Ende siegte die Erfahrung von Denis Lynch und seinem 15-jährigen Lacroix...

Lange Zeit führte dort Philipp Weishaupt das hochkarätige Feld an. Der 25-jährige Reiter aus der Riesenbecker Garde um Ludger Beerbaum kam mit dem erst acht Jahre alten Hengst Monte Bellini nach 58,90 Sekunden ins Ziel. Schneller war keiner - bis auf diesen Iren, der die Schnelligkeit im Blut hat und unterm Sattel einen wahren Professor: Denis Lynch. "Lacroix ist jetzt 15 Jahre alt, er ist ein Grand-Prix-Pferd. Dem muss ich nichts mehr beibringen, ihm fällt so ein Springen etwas leichter", meinte 34-Jährige, der schon seit vielen Jahren im Münsterland lebt und trainiert. Im Februar dieses Jahres bekam Lynch den erfahrenen Wallach, der zuvor die Nummer eins des Briten Robert Whitaker war, unter den Sattel. Im Mai stellte er Lacroix erstmals vor und verfügt seither über ein Spitzenpferd mehr in seinem Stall. Mit dem er auch mal schnell reiten kann. Hier auf dem Schützenplatz möchte er ihn noch in der Mittleren Tour einsetzen. Für die große Tour plant er mit Lantinus und Albertville. Wie er welches Pferd einsetzt, entscheidet er spontan. Aber eines ist jetzt schon sicher: Denis Lynch führt im Riders Tour-Ranking und das soll sich so schnell nicht ändern.

Der Sieg gestern Abend war dafür schon mal eine gute Einstimmung. In dem Zeitspringen gab es für Denis Lynch und Lacroix tatsächlich nur eine Devise: kontrolliertes Vollgas. Nach 58,53 Sekunden blieb für den Iren und seinen Holsteiner die Uhr stehen. Danach war wirklich keiner mehr schneller. Und Denis Lynch landete auf Platz eins. Geschlagen geben musste sich Philipp Weishaupt auf Rang zwei. Er war alles andere als enttäuscht und ließ nichts auf seinen jungen talentierten Montender-Sohn kommen: "Monte Bellini ist super gesprungen. Er ist erst acht, könnte also auch noch Youngster Tour gehen. Außerdem war es erst sein zweites Turnier nach der Decksaison. Ich bin wirklich super zufrieden", sagte der Wahl-Westfale, der gebürtig aus Bayern kommt.

Auf Platz drei landete Christian Ahlmann. Der Mann aus Marl setzte im Sattel des elfjährigen Sebastian und flog nach 59,30 Sekunden über die Ziellinie. Vierter wurde ein weiterer Reiter aus dem Stall Beerbaum: Marco Kutscher mit Gut Neuenhofs Lea. Auf Platz fünf rangierte der Niederländer Jur Vrieling mit Wadro's Nerina vor Lars Nieberg mit Landadel-A. Auch am Sonnabend ist bei der E.ON Westfalen Weser Challenge Spitzensport garantiert. Ab 8.00 Uhr wird auf dem Paderborner Schützenplatz Spitzensport geboten. Höhepunkt am Sonnabend ist ab 14.45 Uhr das Sprehe Championat von Paderborn - die Qualifikation für die Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour.

Und den Spitzensport aus Paderborn gibt es auch auf dem Bildschirm. Der WDR überträgt am Sonnabend und am Sonntag live vom Schützenplatz:

WDR 11.09.2010 15.35 - 17.20 Uhr

WDR 12.09.2010 13.55 - 16.00 Uhr

Ergebnis-Überblick vom Freitag, 10.09.2010:

Springprüfung Bioranch Youngster-Cup 1. Qualifikation dotiert mit 1500 Euro: 1. Felix Hassmann (Lienen) mit Wang Chung 61.79 sec/0 SP; 2. Peder Fredricson (Schweden) mit Niveau 62.08/0; 3. Thomas Kleis (Gadebusch) mit Questa Vittoria 62.15/0; 4. Andre Schröder (Heidmühlen) mit Corridor 62.42/0; 5. Klaus Brinkmann (Herford) mit Santana LB 64.14/0; 6. James Paterson-Robinson (Australien) mit Dasko 64.19/0;

Punktespringprüfung SML Tour - Small, dotiert mit 1000 Euro: 1. Pia-Luise Distel (Wächtersbach) mit Acoretto 44 Punkte; 2. Flaminia Straumann (Schweiz ) mit Twister S 44; 3. Pia-Luise Distel (Wächtersbach) mit Tinette 44; 4. Jörg Mayerföls (Bad Schussenried) mit Sissi 44; 5. Hugo del Cerro von Scharn (Argentinen) mit Emotion 41; 6. Sarka Capkova (Tschechien) mit Arezzo 40;

Punktespringprüfung SML Tour - Medium, dotiert mit 1200 Euro: 1. Samina Hayat (Dänemark) mit Balina 44; 2. Flaminia Straumann (Schweiz) mit Upsilon d'Ocquier 44; 3. Sofia Fast (Schweden) mit Stranger S 44; 4. Flaminia Straumann (Schweiz ) mit Night Train 44; 5. Christi Israel (Vereinigte Staaten von Amerika) mit d'Inzeo 5 44; 6. Aleksandra Arabadzhieva (Bulgarien) mit Contigo 44;

Punktespringprüfung SML Tour - Large, dotiert mit 1600 Euro: 1. Nasser Al-Zahem (Kuwait) mit Cupido 44; 2. Tobias Blotz (Elz) mit Waiquiri 44; 3. Aleksandra Arabadzhieva (Bulgarien) mit Contender 44; 4. Greg Legear (Irland) mit Connection Of Greenhill 44; 5. Herbert Ulonska (Hamburg) mit Class de Luxe 41; 6. Josef-Jonas Sprehe (Cloppenburg) mit T-Star Z 38;

Springprüfung Westfalen-Blatt  Preis Eröffnungsspringen, dotiert mit 3500 Euro: 1. Hendrik Sosath (Lemwerder) mit Quality 59.34/0 ; 2. Gerry Flynn (Türkei) mit Castelo Branco 59.62/0; 3. David McPherson (Großbritannien) mit Chamberlain Z 60.33/0; 4. Mario Stevens (Molbergen) mit D'Avignon 60.74/0; 5. Sebastian Karshüning (Borken) mit Spitfire 60.92/0; 6. Karin Ernsting (Bissendorf) mit Carryduff Z 62.36/0; 

Springprüfung Preis der Vauth-Sagel-Gruppe, Brakel-Erkeln, dotiert mit 2000 Euro: 1. Günter Schmaus (Bad Wurzach) mit Magnum du Chable CH 52.98/0; 2. Jürgen Hartmann (Ingoldingen) mit Cheval Sur Blanc 58.30/0; 3. Marc Tummes (Mülheim) mit Quax 59.00/0; 4. Dirk Wellmann (Burgstädt) mit Queensland 59.94/0; 5. Birgit Weiland (Kroatien) mit Morgane du Ry 60.28/0; 6. Jörg Witte (Gifhorn) mit Sea Wolf 62.27/0;

Zeitspringprüfung Preis der Janz IT AG, dotiert mit 20.000 Euro: 1. Denis Lynch (Irland) mit Lacroix 9 58.53 sec; 2. Philipp Weishaupt (Hörstel) mit Monte Bellini 58.90; 3. Christian Ahlmann (Marl) mit Sebastian 59.30; 4. Marco Kutscher (Hörstel) mit Gut Neuenhofs Lea 60.05; 5. Jur Vrieling (Niederlande) mit Wadro's Nerina 60.73; 6. Lars Nieberg (Homberg) mit Landadel - A 61.58;

Springprüfung Preis der Warsteiner Brauerei, dotiert mit 1000 Euro: (1. Abt.) 1. Sebastian Holtgräve-Osthues (Delbrück) mit Curuba 51.84/0; 2. Matthias Prior (Diemelstadt) mit Leonardo 53.41/0; 3. Michael Symmangk (Herford) mit Pikeur Cleveland 0/55.27; 4. Markus Engelhard (Diemelsee) mit Cantango 57.88/0; 5. Florian Meyer zu Hartum (Herford) mit Little Tom 58.05/0; 6. Ann-Cathrine von Kanne (Steinheim) mit Quattro's Albertina 58.87/0;

(2.Abt.) 1. Huberta Vahle (Lichtenau) mit Indiana de la botte 52.08/0; 2. Kim Kristin Pyka (Lemgo) mit Easy Going R 53.66/0; 3. Markus Tschischke (Vlotho) mit Weica 56.10/0; 4. Klaus Thiesbrummel (Bielefeld) mit Lotta kann Alles 57.93/0; 5. Markus Beringmeier (Delbrück) mit Condoleezza 58.16/0; 6. Stefan Gerhardt (Bückeburg) mit Qnuut 59.37/0;

Quelle: EN GARDE Marketing GmbH

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grande in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige