Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Vesper traut Deutschland Ausrichtung von Olympia und der EM 2024 zu

Vesper traut Deutschland Ausrichtung von Olympia und der EM 2024 zu

Archivmeldung vom 19.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Michael Vesper, 2012
Michael Vesper, 2012

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Michael Vesper, Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB), traut Deutschland zu, im Jahr 2024 die Fußball-Europameisterschaft und die Olympischen Sommerspiele auszurichten. "Wenn ein Land zwei solch große Sportereignisse in einem Jahr schultern kann, dann ist das Deutschland", sagte Vesper im Gespräch mit der "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe).

Dass eine deutsche Olympiabewerbung mit Berlin oder Hamburg tatsächlich nicht auf 2024, sondern erst auf 2028 und 2032 abziele, wies er zurück. "Man bewirbt sich nicht, um zu verlieren, sondern um zu gewinnen. Aber natürlich wissen wir, dass eine Stadt in vielen Fällen nicht beim ersten Anlauf zum Zug kam. Es gibt auch Gegenbeispiele, Atlanta 1996 und Sotschi 2014 zum Beispiel", sagte Vesper. Er nannte auch Vorbilder für Sommerspiele in Deutschland: "Wir orientieren uns an Barcelona 1992, Sydney 2000 und London 2012."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte setzer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige