Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Brasilien: Proteste gegen Milliarden-Ausgaben für Fußball-WM

Brasilien: Proteste gegen Milliarden-Ausgaben für Fußball-WM

Archivmeldung vom 16.05.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.05.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien
Logo der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien

In Brasilien ist es wenige Wochen vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft zu zahlreichen Demonstrationen und gewaltsamen Protesten gekommen. In Sao Paulo waren nach Angaben der brasilianischen Behörden rund 6.000 Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die Verschwendung öffentlicher Gelder für die Fußball-WM zu demonstrieren.

Die Protestierenden errichteten zum Teil Blockaden aus brennenden Autoreifen. Die Polizei setzte Tränengas und Gummigeschosse gegen die Demonstranten ein. Auch in anderen Städten kam es zu Protestaktionen. Die meisten Kundgebungen verliefen friedlich. Die Demonstranten werfen der Regierung vor, öffentliche Gelder für den Ausbau der WM-Stadien auszugeben, statt für die Bildung und Gesundheitsversorgung der brasilianischen Bevölkerung.

Das Eröffnungsspiel der Fußball-WM soll am 12. Juni in Sao Paulo stattfinden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte solo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige