Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Formel 1 auf dem Nürburgring steht vor Aus

Formel 1 auf dem Nürburgring steht vor Aus

Archivmeldung vom 08.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo des Nürburgrings
Logo des Nürburgrings

Die Formel 1 auf dem Nürburgring steht vor dem Aus, nachdem die rheinland-pfälzische Landesregierung den Pachtvertrag mit dem Betreiber Nürburgring Automotive außerordentlich gekündigt hat. "In den zurückliegenden Monaten bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass eine gute Zukunft am Ring mit den jetzigen Pächtern nicht möglich ist, das Vertrauen in der Region und in der Mitarbeiterschaft ist aufgebraucht", begründeten Wirtschaftsminsterin Eveline Lemke und Finanzminister Carsten Lemke den Schritt.

Dazu veranlasst habe sie das Ausbleiben vertraglich vereinbarter Pachtzahlungen. In einer Stellungnahme erwiderte NAG-Sprecher Karl-Heinz Steinkühler: "Mit Beginn des dritten Geschäftsjahres wären nach der vereinbarten Einschwungphase ab Mai 2012 erstmals monatliche Mietzahlungen an das Land geflossen". Gäbe es nun keine weiteren Verhandlungen mit Formel-1-Geschäftsführer Ecclestone über ein Rennen im Jahr 2013, gastiere die Formel 1 künftig nur noch alle zwei Jahre in Deutschland auf dem Hockenheimring.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: