Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Yildirim erleidet Einriss des Außenmeniskus

Yildirim erleidet Einriss des Außenmeniskus

Archivmeldung vom 30.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
SV Werder Bremen
SV Werder Bremen

Özkan Yildirim fällt mit einem Einriss des Außenmeniskus aus. Das bestätigte Cheftrainer Viktor Skripnik auf der offiziellen Pressekonferenz am Donnerstag. "Ötzi ist wirklich vom Pech verfolgt. Er war gerade erst wieder fit, jetzt muss er operiert werden. Wie lange er ausfallen wird, müssen wir noch abwarten. Wir wünschen ihm, dass er noch stärker zurückkommen wird", so der Bremer Coach.

Yildirim war im Training am Mittwochvormittag ohne Einwirkung eines Gegenspielers umgeknickt und musste die Einheit anschließend abbrechen. Anfang April war der 22-Jährige nach langer Verletzungspause erst wieder ins Training eingestiegen, stand im Heimspiel gegen den Hamburger SV in der Startformation der Grün-Weißen. Beim Auswärtsspiel in Paderborn stand er im Aufgebot, kam aber nicht zum Einsatz.

Felix Kroos wird dem SV Werder Bremen am kommenden Wochenende ebefalls nicht zur Verfügung stehen. Eingehende Untersuchungen am Donnerstagmittag ergaben, dass sich der 24-Jährige im Paderborn-Spiel eine Rippe angebrochen hat.

"Es ist sehr schmerzhaft und extrem schade, dass ich am Wochenende nicht spielen kann. Ich hoffe aber, dass schon in der nächsten Woche wieder mehr möglich sein wird", so Kroos gegenüber WERDER.DE.

Neben dem Mittelfeldmann fallen am Samstag auch Jannik Vestergaard (Einrisse am Halteapparat der Kniescheibe), Fin Bartels (Bänderzerrung im rechten Fußgelenk), Alejandro Gálvez (Knieproleme), Özkan Yildirim (Einriss des Außenmeniskus) sowie Santiago Garcia (Partellasehnen-Probleme) aus.

Quelle: Werder Bremen GmbH & Co KG aA (ots)

Anzeige: