Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Martin Schmitt trainert Skisprung-Talente beim DSV Milka Schülercamp

Martin Schmitt trainert Skisprung-Talente beim DSV Milka Schülercamp

Archivmeldung vom 06.10.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.10.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
DSV Milka Schülercamp mit Martin Schmitt Bild: DSV
DSV Milka Schülercamp mit Martin Schmitt Bild: DSV

Ein Trainingslehrgang mit Skisprung-Star Martin Schmitt - dieser Traum ging am vergangenen Wochenende für die besten 24 Nachwuchsskispringer Deutschlands in Erfüllung. Beim DSV Milka Schülercamp im brandenburgischen Bad Freienwalde gab der Olympiasieger und mehrfache Weltmeister wertvolle Tipps für den Weg an die Spitze.

Die erfolgreichsten Athleten aus der vergangenen DSV-Milka-Schülercup-Saison trafen sich am ersten Oktober-Wochenende auf Einladung des Deutschen Skiverbandes zu einem gemeinsamen Trainingslehrgang in Bad Freienwalde. In dem nördlichsten Skisprungstadion Deutschlands, rund 50 Kilometer nordöstlich von Berlin, standen kurz vor der anstehenden Wintersaison drei intensive Trainingstage an.

Training mit dem großen Idol

Das große Highlight für die jungen Skisprungtalente: Ihr Trainer beim DSV Milka Schülercamp war niemand geringerer als Olympiasieger und Weltmeister Martin Schmitt! "Wann bist du das erste Mal von einer 90-Meter-Schanze gesprungen?", "Warum rutschen viele Weltcupspringer in der Spur hin und her?", "Wie oft hast du in unserem Alter trainiert und vor allem, warum bist du überhaupt Skispringer geworden?" Die 12- und 13-jährigen Nachwuchsathleten hatten gleich zu Beginn des Trainingswochenendes viele Fragen an ihr großes Idol. Martin Schmitt beantwortete sie geduldig und freute sich über das Interesse der Kids. Während des viertägigen Camps war der Skisprungstar, der in seiner Karriere 28 Weltcupsiege feierte, als Trainer eingeteilt und betreute jeden einzelnen Athleten persönlich. Bei der genauen Sprung- und Videoanalyse gab er den jungen Talenten wertvolle Tipps und Tricks. „Es liegt mir sehr am Herzen, die Erfahrungen, die ich über all die Jahre im Weltcup sammeln durfte, nun an die nächste Generation weiterzugeben", betonte der Student der Trainerakademie in Köln.

Telemark-Landung im Fokus

Anhand verschiedener Themenschwerpunkte soll der Nachwuchs auf die hohen Ansprüche in den weiteren Wettkampfklassen vorbereitet werden. Der Schwerpunkt des Trainingscamps lag diesmal auf der Telemark-Landung. Bereits beim Aufwärmen wurden die einzelnen Übungen mit dem Telemark-Schritt kombiniert. Auch an der Schanze schaute das Trainerteam um Martin Schmitt ganz genau hin. Beim abschließenden deutsch-polnischen Wettbewerb am Samstag, bei dem die Campteilnehmer gegen die besten polnischen Athleten des selben Jahrgangs antraten, ging die Telemark-Landung besonders in die Wertung ein. Die deutschen Aktiven konnten hierbei direkt vom Schülercamp profitieren und belegten in ihren Altersklassen jeweils die ersten drei Plätze - nicht zuletzt dank der guten Haltungsnoten. Die Schirmherrschaft über den Abschlusswettkampf übernahm Bundes-Familienministerin Manuela Schwesig. Die Ostbrandenburgerin betonte in einem persönlichen Grußwort, wie wichtig Leistungssport für den internationalen Austausch sei und welche große Bedeutung solche wichtigen Nachwuchsveranstaltungen in der Region hätten.

Schmitt engagiert sich im DSV Milka Schülercamp

Besonders in den Zeiten seiner größten Erfolge begeisterte Martin Schmitt viele junge Sportler für das Skispringen und setzt sich auch nach seinem Karriereende sehr für den Nachwuchs ein. Bereits seit der vergangenen Saison engagiert sich der Schwarzwälder im DSV Milka Schülercup. "Wir haben in Deutschland einige sehr talentierte junge Nachwuchs-Springer. Es hat sehr viel Spaß gemacht, zusammen mit ihnen an der Schanze zu stehen", betont Schmitt. Gemeinsam mit seinem langjährigen Partner Milka möchte sich der vierfache Weltmeister auch in den kommenden Jahren weiter für die Jugend einsetzen und sich aktiv in der wichtigsten Nachwuchs-Wettkampfserie des DSV engagieren.

Abwechslungsreiches Programm in lockerer Atmosphäre

Neben den intensiven Trainingseinheiten mit Martin Schmitt standen weitere spannende Aktivitäten auf dem Programm: Beim gemeinsamen Besuch des Bundestages, einer Stadtrundfahrt in Berlin und der Besichtung eines Schiffshebewerks wurde der Teamgeist gefördert. So konnten die jungen Camp-Teilnehmer ihr Idol auch außerhalb des Trainingsgeschehens kennenlernen.

Quelle: DSV

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte herein in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige