Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Wolf bleibt ein Adler

Wolf bleibt ein Adler

Archivmeldung vom 14.06.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.06.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Eintracht Frankfurt e.V.
Eintracht Frankfurt e.V.

Marius Wolf, der in der Rückrunde der Saison 2016/2017 auf Leihbasis von Hannover 96 zur Frankfurter Eintracht gewechselt war, bleibt auch im kommenden Jahr am Main. Die Verantwortlichen der Eintracht Frankfurt Fußball AG leihen den Rechtsaußen bis zum 30. Juni 2018 weiter aus. Wolf hatte vier Spiele für die Eintracht absolviert, bevor er sich im DFB Pokal-Halbfinale gegen Borussia Mönchengladbach schwer an der Schulter verletzte und operiert werden musste.

„Wir sind froh, dass wir Marius auch in der neuen Saison für die Eintracht einsetzen können“, freut sich Fredi Bobic. Der Vorstand Sport weiter: „Dass er sich ausgerechnet in Gladbach so schwer verletzt hat, hat uns allen sehr leid getan. Ich denke, dass wir noch viel Freude an ihm haben werden, wenn er wieder fit ist.“

Der 22-jährige Wolf, der seinen Geburtstag am 27. Mai in Berlin feiern konnte, freut sich ebenfalls auf ein weiteres Jahr bei den Adlern: „Die Jungs und das gesamte Team drum herum sind mir in dem halben Jahr schon wirklich ans Herz gewachsen. Ich setze alles daran, um schnellstmöglich gesund zu werden und die Mannschaft wieder unterstützen zu können.“

Quelle: Eintracht Frankfurt Fußball AG

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rammler in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige