Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Dortmund gewinnt in Bremen

1. Bundesliga: Dortmund gewinnt in Bremen

Archivmeldung vom 22.02.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.02.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Am 23. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund das Auswärtsspiel gegen Werder Bremen mit 2:0 gewonnen. Durch den Sieg kletterte der BVB vom dritten Rang vorerst auf den zweiten Tabellenplatz und steht nun zwar punktgleich, aber aufgrund des besseren Torverhältnisses vor dem aktuellen Tabellendritten RB Leipzig, der am Abend noch sein Auswärtsspiel beim FC Schalke 04 bestreitet. Bremen bleibt trotz der Niederlage auf dem 17. Tabellenplatz.

In der 52. Minute erzielte Dan-Axel Zagadou das Führungstor für die Gäste. Nach einem Eckball hatte sich BVB-Verteidiger Zagadou mit einer schnellen Drehung von Bremens Stürmer Davie Selke gelöst und vollendete aus kurzer Distanz mit dem linken Fuß. In der 66. Minute baute Erling Haaland die Führung für den BVB weiter aus. Dortmunds Stürmer Jadon Sancho hatte seinen Teamkollegen Achraf Hakimi auf der rechten Seite bedient, der von der Grundlinie ins Zentrum flankte, wo BVB-Stürmer Haaland das Leder mit rechts ins kurze Eck schoss.

Die weiteren Ergebnisse vom Samstagnachmittag: Borussia Mönchengladbach - 1899 Hoffenheim 1:1, SC Freiburg - Fortuna Düsseldorf 0:2, Hertha BSC - 1. FC Köln 0:5.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bequem in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige