Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Zwickau: Rennfahrer Kai Günther bei Deutscher Rallye-Meisterschaft tödlich verunglückt

Zwickau: Rennfahrer Kai Günther bei Deutscher Rallye-Meisterschaft tödlich verunglückt

Archivmeldung vom 24.05.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.05.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Petra Bork / pixelio.de
Bild: Petra Bork / pixelio.de

Bei der Sachsen Rallye im Zuge der Deutschen Rallye-Meisterschaft in Zwickau hat sich ein tödlicher Unfall ereignet. Der unter den Fans der Rallye bekannte und beliebte 48-jährige Rennfahrer Kai Günther kam mit seinem Wagen von der Strecke ab und fuhr gegen einen Baum. Bei diesem heftigen Aufprall verstarb er sofort. Jede medizinische Hilfe kam zu spät, meldet das russische online Magazin "Sputnik".

Weiter ist hierzu auf der deutschen Webseite zu lesen: „Laut dem „Rallye Magazin” wurde sein Beifahrer Sebastian Walker, zwar noch mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Wo der aus Sassenburg (Niedersachsen) stammende Walker dann später jedoch ebenfalls verstarb.

Auch „ADACMotorsport” schreibt, dass keine weiteren Fahrer in den Unfall verwickelt gewesen seien.

Günther verlor in einem schnellen Abschnitt anscheinend die Kontrolle über sein Fahrzeug und raste mit voller Wucht gegen einen Baum.

Die Veranstaltung wurde nach dem tödlichen Unfall am Freitagabend abgebrochen und wird auch nicht fortgesetzt."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige: