Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Russisches Team sprintet in Mailand (ITA) zum Sieg

Russisches Team sprintet in Mailand (ITA) zum Sieg

Archivmeldung vom 16.01.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.01.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Josef Wenzl Bild: DSV
Josef Wenzl Bild: DSV

Alexej Petjuchow und Nikolay Morilow haben den Teamsprint in Mailand für sich entschieden. Die Russen siegten im Finale über 6 x 1,4 Kilometer in der freien Technik vor den Teams aus Schweden und Italien. Beide DSV-Teams schieden im Semifinale aus.

Mit einer Zeit von 14:34.8 Minuten siegten die Russen zwei Zehntelsekunden vor Calle Halfvarsson und Tedor Peterson, die für Schweden Platz zwei holten. David Hofer und Filvio Scola sicherten Italien mit einer Zeit von 14:35.4 Minuten den dritten Rang.

Keine DSV-Sprinter im Finale

Die deutschen Sprint-Teams mit Sebastian Eisenlauer (SC 1909 Sonthofen) und Josef Wenzl (SC Zwiesel)  sowie Daniel Heun (SKG Gersfeld) und Michael Schnetzer (SC Rettenberg) konnten nicht in die Entscheidung eingreifen. Sie scheiterten im Halbfinale und belegten die Plätze 13 und 24.

Quelle: DSV

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rotte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige