Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Eishockey-WM: Deutschland hat "Grubi" und ist mit dem 1:0 gegen Dänemark auf Viertelfinal-Kurs

Eishockey-WM: Deutschland hat "Grubi" und ist mit dem 1:0 gegen Dänemark auf Viertelfinal-Kurs

Archivmeldung vom 19.05.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.05.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Logo der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022
Logo der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022

Den Einstieg ins WM-Spiel gegen die Dänen war zunächst mal ein Schreck und dann 100 Minuten Warten, irgendwie die Spannung auf die Partie hochhalten: Ein Feuer hatte alle aus der Eishalle gescheucht. Das versöhnliche Ende aus deutscher Sicht: 1:0-Sieg gegen die dänische Auswahl um deren 38jähriges Idol Frans Nielsen, er wurde gerade mit Berlin Deutscher Meister. Die DEB-Auswahl steht nach dem Siegtor durch Marc Michaelis ("Bin sehr happy") mit 9 Punkten auf Rang 3, 3 Punkte hinter Spitzenreiter Schweiz, gleichauf mit Kanada.

"Deutsches Eishockey ist auf dem Weg nach vorne", prognostiziert Moritz Seider. Heißt: klarer Kurs auf das Viertelfinale für die deutsche Mannschaft, auch unter widrigen Umständen! Am Freitag geht´s gegen Italien gleich weiter.

Nachfolgend die Stimmen zum Spiel gegen Dänemark - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Am Freitag geht es weiter gegen die noch sieglosen Italiener, Spiel 5 in der Gruppen-Phase - live ab 14.45 Uhr bei MagentaSport.

Deutschland - Dänemark 1:0

Feuer in der Halle, alle mussten raus! Mit 100 Minuten mussten die Spieler und die Fans auf den Anpfiff warten. Nachdem die beiden Teams aufgrund eines Feuers in der Halle verspätet doch noch antreten durften, holte die deutsche Nationalmannschaft ihren 3. Sieg. Das entscheidende Tor erzielte Marc Michaelis von den Toronto Maple Leafs im 2. Drittel. Bereits morgen geht es für die Deutschen (ab 14.45 Uhr live auf MagentaSport) weiter gegen die bislang sieglosen Italiener. Bei einem Sieg gegen Italien ist das Viertelfinale so gut wie sicher - Platz 4 muss erreicht werden.

Frans Nielsen, Dänemark, der seine 9. und letzte WM spielt, erlebte durch das Feuer noch mal was Neues: "So etwas habe ich noch nie erlebt, das ist sicher. Beide Teams hatten die gleichen Voraussetzungen. Es gab nur ein kurzes Warm-Up und um ehrlich zu sein, waren wir am Anfang ein bisschen müde."

Der Link zum Interview: https://thinxpool.files.com/f/ceb163381551ec8f

Moritz Seider, Deutschland: "Es war verrückt. Manche von uns hatten Probleme sich wieder zu fokussieren. Einfach draußen sitzen für knapp 2 Stunden. Ich bin sehr stolz auf die Jungs. Grubi hat ein verdammt starkes Spiel gemacht. Auch am Ende hat er einige gute Saves gemacht. Unser Powerplay war sehr stark und das Penalty-Killing ebenfalls. Insgesamt ist das ein sehr gutes Ergebnis für uns... Wir machen gute Schritte. Deutsches Eishockey ist auf dem Weg nach vorne und ich glaube, es wird in Zukunft öfters solche Ergebnisse geben."

Der Link zum Interview: https://thinxpool.files.com/f/10d3fdd7cd1f7bc4

Marc Michaelis, Siegtorschütze Deutschland: "Das war sehr wichtig. Wir haben gestern darüber gesprochen, es gibt keine einfachen Spiele hier. Das heute gegen Dänemark war ein sehr wichtiges Spiel für uns und den weiteren Turnierverlauf. Wir sind sehr happy, dass wir das Ding nach Hause gefahren haben."

Der Link zum Interview: https://thinxpool.files.com/f/10d3fdd7cd1f7bc4

Stimmen vor dem Spiel:

Toni Söderholm, Coach Deutschland vor dem Spiel über den Zustand von Tim Stützle: "Ich muss hier eine ziemlich neutrale Antwort geben. Wir bewerten ihn von Tag zu Tag. Er ist in guter Stimmung und es gibt keineswegs ein großes Problem. Wir sind hoffnungsvoll, dass Tim in diesem Turnier wieder spielt... Ich denke, das wichtigste ist, dass Tim so schnell wie möglich wieder fit ist und sich gut fühlt. Das sollte im Interesse aller liegen. Welche Kräfte auch immer eingesetzt werden müssen, um dies zu erreichen, ich denke, wir werden sie einsetzen."

Heinz Ehlers, Coach Dänemark über Frans Nielsen vor dem Spiel: "Ich denke, er ist einer der besten dänischen Spieler aller Zeiten. Er ist für viele junge Spieler ein Vorbild und auch für Spieler aus dem Team ein Idol. Er ist ein sehr intelligenter Spieler und auch jetzt in seinem Alter kann er mithalten, da er smarter als die meisten ist. Er hatte definitiv einen großen Einfluss auf das dänische Hockey."

Die Eishockey WM LIVE bei MagentaSport:

Mit Ronja Jenike, ehemalige Nationalspielerin, als WM-Expertin mit dem 4fachen Deutschen Meister und 10fachen WM-Teilnehmer Christoph Ullmann sowie dem langjährigen DEL-Keeper Patrick Ehelechner am Start. Sascha Bandermann moderiert, Alexander Kunz kommentiert die WM-Übertragungen.

  • 20. Mai, ab 14.45 Uhr: Deutschland-Italien
  • 22. Mai, ab 14.45 Uhr: Kasachstan-Deutschland
  • 24. Mai, ab 10.45 Uhr: Deutschland-Schweiz
  • 26. Mai, ab 14.45 Uhr: Viertelfinale in der Konferenz
  • 28. Mai, ab 12.45 Uhr: Halbfinale 1 - ab 16.45 Uhr: Halbfinale 2
  • 29. Mai, 13.45 Uhr: Spiel um Platz drei
  • 29. Mai, 18.45 Uhr: Finale

Quelle: MagentaSport (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte feiert in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige