Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Piotr Zyla gewinn am Kulm

Piotr Zyla gewinn am Kulm

Archivmeldung vom 15.02.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.02.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Skiflug am Kulm
Skiflug am Kulm

Foto: Taxiarchos228
Lizenz: FAL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Allgäuer Karl Geiger hat seinen ersten Weltcup-Sieg auf einer Flugschanze verpasst. Trotz Führung nach dem ersten Durchgang musste sich der Oberstdorfer am Kulm in Bad Mitterndorf mit Platz vier begnügen und flog mit 239 + 213 m/414,5, um einen Zehntelpunkt an seinem achten Podestplatz der Saison vorbei. Der Sieg ging an den Polen Piotr Zyla (225,5+219,5/418,5) vor dem Slowenen Timi Zajc (222,5+225/418,2) und Österreichs Lokalmatador Stefan Kraft (224,5+214,5/414,6). Geiger verbuchte vier Tage nach seinem 27. Geburtstag aber dennoch sein besten Karriere-Resultat im Fliegen. Kraft baute gleichzeitig die Führung im Gesamtweltcup vor Geiger aus.

Zweitbester Deutscher war Youngster Constantin Schmid (212,5+211,0 m) auf Rang 13. Stephan Leyhe, der in seiner Heimat Willingen am vergangenen Wochenende seinen ersten Weltcupsieg gefeiert hatte, schob sich nach 208,0 m im ersten Versuch mit persönlicher Bestleistung von 226,5 m im zweiten Durchgang noch auf Platz 15 vor. Pius Paschke wurde 18. (204,0+215,5). Markus Eisenbichler, mit 248,0 m deutscher Rekordhalter, setzte die Reihe seiner schwachen Vorstellungen fort und kam in seiner Lieblingsdisziplin nicht über Platz 28 (201,0+200,0 m) hinaus.

„Schade, dass das Training gestern ausgefallen war. „Ich brauche immer einige Versuche, um ins Fliegen zu kommen“, meinte Stephan Leyhe, der mit seinem neuen persönlichen Rekord immerhin schon ein Ziel erreicht hat und unterstrich, dass da noch mehr drin ist. Den einzigen Trainingssprung „verwackelte“ der 28-Jährige auf 193 m, steigerte sich aber im ersten Durchgang immerhin schon auf 208 m. „Mir fehlt noch etwas das Vertrauen“, meinte Leyhe, der mit 226,5 m im Finale aber immerhin schon einen der weiten Flüge landete. Der Willinger Olympia-Sprungrichter Erik Stahlhut zog dabei als einziger die Note 19, seine Note fiel aber genauso wie die 17,0 des Norweger Walseth aus der Wertung. Da ist am Sonntag für den Willinger mehr drin.

"Karl hat im zweiten Durchgang einen Fehler am Schanzentisch gemacht, aber insgesamt bin ich extrem zufrieden mit ihm", sagte Bundestrainer Stefan Horngacher: "Die Mannschaft hat es für das erste Fliegen gut gemacht - das hätte ich schlechter erwartet.

Im Gesamtweltcup blieb Leyhe mit jetzt 626 Punkten Siebter und bekam weitere 16 Punkte hinzu. In der Preisgeld-Rangliste ist er jetzt hinter Kraft, Kubacki, Kobayashi und Geiger schon Fünfter, im Distance Award mit 4.992,0 m Siebter.

Ergebnisliste Kulm 15.02.2020

Weltcup-Gesamtwertung 15.02.2020

Quelle: SC Willingen

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte iallg in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige