Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Champions League: Schalke verliert 1:6 gegen Real Madrid

Champions League: Schalke verliert 1:6 gegen Real Madrid

Archivmeldung vom 27.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der UEFA Champions League
Logo der UEFA Champions League

Schalke 04 hat das Hinspiel im Achtelfinale der Champions League gegen Real Madrid mit 1:6 verloren. Bereits am Mittwoch hatte Borussia Dortmund auswärts mit 4:2 gegen Zenit Sankt Petersburg gewonnen.

In der 13. Minute gelang Karim Benzema ein Treffer für die Gäste, in der 21. Minute traf Gareth Bale zum 2:0 für die deutlich überlegenen Gäste. In der 52. Minute legte Cristiano Ronaldo noch einmal nach. Nur fünf Minuten später gelang Karim Benzema das 4:0 für die Spitzenreiter in der spanischen Liga, in der 69. Minute erhöhte Gareth Bale ein weiteres Mal. In der 89. Minute traf Cristiano Ronaldo dann zum 6:0. Erst in der 91. Minute gelang Klaas-Jan Huntelaar ein Treffer für die Königsblauen.

Die wichtigsten Stimmen zu den Hinspielen des Achtelfinals der Champions League bei Sky:

Jens Keller (Trainer FC Schalke 04)...

...über das Spiel: "Wir hatten eine wahnsinnig junge Mannschaft auf dem Platz, mit zwei A-Jugendlichen. Die nehmen da sicherlich reichlich mit, dass man auf dem Niveau noch konzentrierter sein muss, noch weniger Fehler machen darf. Wir haben heute zu viele gemacht. Wir müssen die Niederlage schnellstens verarbeiten. Wir müssen die Dinge ansprechen. In München wird es nicht einfacher. Die haben die gleiche Qualität, oder sogar noch mehr."

...über diverse Verletzungen: "Sead Kolasinac hat was am Kiefer, es besteht der Verdacht auf einen Bruch. Wir hoffen, dass sich das nicht bewahrheitet. Es wird sonst unheimlich schwer, ihn zu ersetzen. Boateng musste auch verletzt raus. Roman Neustädter hat Probleme mit dem Knie, Felipe Santana hat Probleme. Das kommt noch dazu - und dieses Scheißspiel. Und dann noch einige Verletzte. Ich hoffe, dass das nicht so schlimm ist."

Kevin-Prince Boateng (FC Schalke 04)...

...über das Spiel: "Ich kann den Jungs eigentlich keinen Vorwurf machen. Wir haben unsere Grenzen aufgezeigt bekommen. Wir müssen das Spiel schnell abhaken."

...über seine Auswechslung: "Ich habe beim Schuss ein Zwicken im Oberschenkel bemerkt, deswegen bin ich raus. Ich denke, es reicht für Samstag."

Sky Experte Christoph Metzelder über die Schalker Niederlage: "Eine böse Schlappe, die auch Außenwirkung hat in ganz Europa. Der Glaube hat gefehlt und dann wird man da echt abgeschlachtet. Es haben zu viele Spieler zu oft abgeschaltet. Gegen Real musst du in jedem Moment hellwach sein und mit allen Eventualitäten rechnen."

Julian Draxler (FC Schalke 04)...

...über seine vergebene Riesenchance und das Spiel: "Das 1:1 muss ich machen. Aus fünf Metern sollte der Ball reingehen. Wir hatten uns viel vorgenommen, aber haben zu viele individuelle Fehler gemacht. Real nutzt das aus, dann war der Klassenunterschied sichtbar. Kämpferisch haben wir uns nichts vorzuwerfen, wir sind viel gelaufen und haben alles versucht."

...über die bevorstehende Aufgabe gegen Bayern: "Wir dürfen das Spiel nicht einfach so wegwischen. Es war Real Madrid, wenn die ins Rollen kommen, ist es schwer. Wir müssen versuchen, das Ding aus den Köpfen zu kriegen und uns auf die Bundesliga zu konzentrieren."

Carlo Ancelotti (Trainer Real Madrid) auf die Frage, ob Real auf dem Niveau des FC Bayern sei: "Es ist schwierig, die beiden Mannschaften zu vergleichen. Bayern ist auf einem Top-Niveau. Wir spielen auch gut, aber es fehlt noch ein bisschen was. So wie wir heute gespielt haben, fehlt nichts. Das war perfekt. Aber wir sind in einer schwierigen, entscheidenden Phase der Saison, wir müssen dieses Niveau halten."

Gareth Bale (Real Madrid) über das Spiel und die Titelchancen von Real: "Es war eine gute Nacht für uns. Wir waren bestens vorbereitet. Es war eine großartige Leistung. Wir sind bereit, die Champions League zu gewinnen. Es wird nicht einfach, es gibt fantastische Mannschaften, aber wir sind auf einem guten Weg."

Andre Schürrle (FC Chelsea) nach seinem Startelf-Einsatz über seine Situation bei Chelsea: "Die letzten ein, zwei Monate waren ein bisschen schwieriger, ich habe weniger gespielt. Aber ich weiß, dass der Trainer meine Fähigkeiten kennt und schätzt. Wir haben auch oft gesprochen. Ich habe mich gefreut, heute wieder zu spielen. Ich habe ganz gut gespielt, auch defensiv gut gearbeitet. Ich hoffe, dass ich jetzt bald wieder mehr Einsätze von Beginn an kriege, dann ist alles wieder gut."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stute in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen