Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Markus Babbel: "Hertha wäre mit mir nicht abgestiegen"

Markus Babbel: "Hertha wäre mit mir nicht abgestiegen"

Archivmeldung vom 28.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hertha Berliner Sport-Club e. V. (Hertha BSC Berlin)
Hertha Berliner Sport-Club e. V. (Hertha BSC Berlin)

Markus Babbel ist der festen Überzeugung, dass Hertha BSC mit ihm als Trainer "hundertprozentig nicht abgestiegen wäre". "Es hat einfach super gepasst zwischen Mannschaft und Trainerteam", sagte er im Interview mit dem Berliner "Tagesspiegel". Die "Alte Dame" aus Berlin ist derzeit akut abstiegsgefährdet und steht auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Am Samstag wird es dann ernst gegen den FC Schalke 04. "Die Spieler sind sehr fokussiert, sie wissen, worum es am Samstag geht", bemerkte Otto Rehhagel am Donnerstag beim Training. "Es liegt jetzt vor allem in den Händen der Spieler. Sie müssen das umsetzen, was wir ihnen vorgeben. Ich glaube an die Rettung, wir glauben daran. Deshalb nutzen wir hier wirklich jede Stunde, um uns gegenseitig anzufeuern." Und der Coach weiter: "Es hilft kein Heulen und Jammern. Wir müssen in Gelsenkirchen der Situation unter unheimlichem Druck gerecht werden. Dafür tun wir alles."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eitern in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige