Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport FIFA-Berufungskommission reduziert Strafen von Blatter und Platini

FIFA-Berufungskommission reduziert Strafen von Blatter und Platini

Archivmeldung vom 24.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Sepp Blatter (2015)
Sepp Blatter (2015)

Foto: Kremlin.ru
Lizenz: CC BY 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die FIFA-Berufungskommission hat die Urteile der rechtsprechenden Kammer der unabhängigen Ethikkommission vom 17. und 18. Dezember 2015 gegen Joseph Blatter und Michel Platini teilweise bestätigt und die Sperren von acht auf sechs Jahre reduziert. Das teilte die Berufungskommission am Mittwoch mit.

Die Berufungen von Platini und Blatter hinsichtlich der von der rechtsprechenden Kammer festgestellten Verletzung von Artikel 13 (Allgemeine Verhaltensregeln), Artikel 15 (Loyalität), Artikel 19 (Interessenkonflikte) und Artikel 20 (Annahme und Gewährung von Geschenken und sonstigen Vorteilen) des FIFA-Ethikreglements wurden abgewiesen. Für den Nachweis eines Verstoßes gegen Artikel 21 des FIFA-Ethikreglements (Bestechung und Korruption) lägen jedoch im vorliegenden Fall nicht genügend Beweise vor. Die Berufung der Untersuchungskammer, die eine lebenslange Sperre beantragt hatte, wurde deshalb abgewiesen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte knarre in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige