Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport IOC-Vize Bach weist Neuner-Kritik an Winterspielen zurück

IOC-Vize Bach weist Neuner-Kritik an Winterspielen zurück

Archivmeldung vom 14.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dr. Thomas Bach Bild: Manfred E. Fritsche / wikipedia.org
Dr. Thomas Bach Bild: Manfred E. Fritsche / wikipedia.org

Thomas Bach, Vizepräsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), hat die Kritik der Biathletin Magdalena Neuner an den Olympischen Winterspielen in Vancouver zurückgewiesen. "Mit einem Olympiasieg ist nun auch einmal öffentliche Aufmerksamkeit verbunden", sagte Bach im Gespräch mit der "Rheinischen Post".

Und weiter: "Die Athleten genießen das durchaus auch und legen auf öffentliche Präsentationen Wert. Der Sport heute findet in der Öffentlichkeit statt und erreicht einen hohen Grad der Aufmerksamkeit. Davon lebt der Sport - und davon leben einige Athleten ganz gut."

Doppel-Olympiasiegerin Neuner, die ihre Karriere nach der laufenden Saison beenden wird, hatte zuletzt geklagt, dass sie in Vancouver keine Zeit für sich und ihre Familie gehabt habe. Dem österreichischen Sender "Servus TV" hatte sie gesagt: "Ich habe einfach nicht das Gefühl gehabt, dass es in dem Moment um den Sportler geht, das der was ganz Großes geschafft hat und das für sich einmal genießen darf. In erster Linie bekommen einmal alle anderen alles und dann erst der Sportler. Und das fand ich schlimm."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte erbaut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige