Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Hannover und Braunschweig unentschieden

1. Bundesliga: Hannover und Braunschweig unentschieden

Archivmeldung vom 09.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Am 12. Spieltag in der Bundesliga haben Hannover und Braunschweig am Freitagabend 0:0 gespielt. Spielerisch hatte die Begegnung wenig zu bieten. Am Rande der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig ist es zu Fan-Krawallen gekommen, bei denen 14 Polizisten leicht verletzt wurden. Auch mehrere Unbeteiligte und Störer seien verletzt worden, genaue Zahlen lagen aber zunächst nicht vor.

Überschattet wurde die Partie von Fan-Ausschreitungen im Vorfeld. Dabei waren unter anderem Bengalos in Richtung der Sicherheitskräfte geflogen, Wasserwerfer kamen zum Einsatz. Schon vorab war mit Krawallen gerechnet worden.

"Die Einsatzkräfte hatten sich bereits vor Spielbeginn mit einem erheblichen Gewaltpotenzial der Fans auf beiden Seiten auseinanderzusetzen", sagte der Einsatzleiter der Polizei. Bereits vor dem Spiel hatten Fans versucht, das Stadion zu stürmen, die Polizei ging mit Wasserwerfern und Pfefferspray vor. Auch in der Stadt kam es zu Auseinandersetzungen mit gewaltbereiten Fans, Böller und Bengalos wurden in Richtung der Polizisten geworfen. Während des Spiels wurde in den Fan-Blöcken Pyrotechnik gezündet, im weiteren Spielverlauf eine Leuchtrakete auf das Spielfeld abgefeuert. Nach dem torlosen Spielende beruhigte sich jedoch die Lage relativ rasch. Die Polizei zog trotzdem eine positive Bilanz, dass Gesamtkonzept sei "komplett aufgegangen".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: