Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Abwehrspieler Ferati wechselt vom SC Freiburg in die Schweiz

Abwehrspieler Ferati wechselt vom SC Freiburg in die Schweiz

Archivmeldung vom 19.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Sport-Club Freiburg (SC Freiburg)
Sport-Club Freiburg (SC Freiburg)

Der Abwehrspieler Beg Ferati wechselt vom Bundesligisten SC Freiburg in die Schweiz zum FC Sion. Der Ersatz für Abwehrchef Michael Dingsdag erhält beim FC Sion Vereinsangaben zufolge einen Dreijahresvertrag.

Über die Jugendvereine FC Pratteln und FC Concordia Basel gelangte Ferati mit 19 Jahren zur U-23-Mannschaft des FC Basel. Von 2008 bis 2011 war er beim FC Basel aktiv und gewann mit ihm dreimal die Meisterschaft und zweimal den Pokal. Ferati wechselte zur Saison 2011/12 zum deutschen Bundesligisten SC Freiburg, konnte sich dort aber nicht durchsetzen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hetzer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige