Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport FIFA ändert die Regeln: Fußball-WM mit Video-Beweis

FIFA ändert die Regeln: Fußball-WM mit Video-Beweis

Archivmeldung vom 03.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thomas Couto, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: Thomas Couto, on Flickr CC BY-SA 2.0

Zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland wird es den Video-Beweis als technisches Hilfsmittel geben. Das teilte die FIFA am Samstag nach ihrer Jahreshauptversammlung in Zürich mit.

Nach der zweijährigen Testphase werde die Technik nun offiziell in das Regelwerk aufgenommen, sie habe sich bewährt. Einen Zwang für die nationalen Verbände soll es jedoch nicht geben.

Nötig für die Verankerung des Video Assistant Referees (VAR) war eine Dreiviertelmehrheit unter den acht stimmberechtigen Mitgliedern der Generalversammlung des IFAB. Das Gremium wird aus vier Entsandten der Verbände England, Schottland, Wales und Nordirland sowie vier Vertretern der FIFA gebildet.

Seit der laufenden Saison gibt es den Video-Beweis auch schon in der Bundesliga.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige