Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Impressionen vom Skisprung-Weltcup in Willingen

Impressionen vom Skisprung-Weltcup in Willingen

Archivmeldung vom 13.01.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.01.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Severin Freund zusammen mit ExtremNews Fotograf Karl Koch. Bild: ExtremNews
Severin Freund zusammen mit ExtremNews Fotograf Karl Koch. Bild: ExtremNews

Bevor am kommenden Wochenende in Willingen zwei Continental Cups (COC) des Welt-Skiverbandes (FIS) ausgetragen werden, wollen wir mit einer ausführlichen Fotostrecke noch einmal auf den Weltcup im Skispringen zurückblicken. Für ExtremNews war Karl Koch mit seinem Team vor Ort. Da das Wetter, entgegen der ursprünglichen Vorhersagen mit Regen und Sturm, an allen drei Tagen mitspielte, konnte Fotograf Karl Koch wieder tolle Fotos, die am Ende des Textbeitrages zu sehen sind, vom Weltcup mitbringen.

Frank Breuers Bild: Karl Koch - ExtremNews
Frank Breuers Bild: Karl Koch - ExtremNews

Auch in Willingen war Peter Prevc wieder das Maß aller Dinge. Severin Freund hat die angestrebte Revanche gegen Tournee-Triumphator aus Slowenien beim Heim-Weltcup in Willingen somit verpasst. Mit dem dritten Platz feierte der Weltmeister aus Bayern einen Tag nach dem deutschen Sieg im Teamspringen auf der größten Großschanze der Welt am Sonntag vor 12 100 begeisterten Fans aber dennoch eine gelungene Generalprobe für die Skiflug-WM in dieser Woche am Kulm in Bad Mitterndorf.

Nach Sprüngen auf 145,5 und 133 Meter lag Freund am Ende mehr als 30 Punkte hinter dem erneut überragenden Prevc. Der Slowene flog mit 148,5 und 145,5 Meter zu seinem siebten Saisonsieg. Der Schanzenrekord steht bei 152 Meter, gehalten von Janne Ahonen und Jurji Tepes. Zweiter wurde der Norweger Kenneth Gangnes mit 139,5 und 141 Meter. Eine gute Vorstellung lieferte Andreas Wellinger ab, der mit 143,5 und 129,5 Meter auf Rang fünf sprang und damit sein bestes Saisonergebnis verzeichnete. Andreas Wank (14.), Michael Neumayer (21.), Lokalmatador Stephan Leyhe (23.) und Richard Freitag (29.) sammelten ebenfalls Weltcup-Punkte. Karl Geiger schied als 36. aus.

Wank, Wellinger, Freitag und Freund hatten am Vortag das Mannschaftsspringen vor Norwegen und Österreich gewonnen. Slowenien belegte im nordhessischen Weltcup-Ort nur Rang vier.

Insgesamt kamen 36.000 Zuschauer an den drei tollen Tagen zu den Wettbewerben, für die der Ski-Club Willingen mit großem Aufwand eine hervorragend präparierte Anlage präsentierte und durch Topweiten belohnt wurde. Schon am kommenden Wochenende ist Willingen Schauplatz von zwei Continentalcup-Springen mit so renomierten Namen wie Weltmeister Rune Velta aus Norwegen, Prevc-Bruder Domen, der schon beim Weltcup den Zuschauern den Atem stocken ließ oder Österreichs früherem Tourneesieger Diethard. Auch die zweite deutsche Reihe mit Geiger, Kraus, Eisenbichler, Siegel oder Lokalmatador Paul Winkler wird am Start sein.

Hofer lobte Willingen in höchsten Tönen

„Wir hatten eine perfekte Vierschanzentournee und Willingen hat sich daran nahtlos angeschlossen“, lobte Weltcup-Direktor Walter Hofer (Foto). „Die Schanzenchefs mit ihrem Team haben ebenso perfekte Arbeit geleistet wie das gesamte OK im organisatorischen Bereich. Willingens Free Willis sind einfach spitze“, ergänzte der Österreicher vor der Weiterfahrt zur Skiflug-WM in Bad Mitterndorf am Kulm. „Dies und die tolle Zuschauerresonanz erleben wir leider nicht überall.“

Bevor jetzt die Fotostrecke folgt, möchte sich die ExtremNews Redaktion noch bei Frank Breuers und seinem Team, das für die Pressebetreuung zuständig war, für die vorbildliche Unterstützung bedanken. Frank Breuers, gehört nicht nur schon viele Jahre zum Presseteam in Willingen, sondern er kommentierte auch noch gemeinsam mit Andrej Myrokis das Springen für Blinde und Sehbehinderte.

Skisprung-Weltcup in Willingen 2016

Falls die Fotostrecke hier nicht angezeigt wird, nutzen Sie bitte folgenden Link, um die Bilder des ExtremNews Fotografen Karl Koch zu sehen: https://flic.kr/s/aHsksQKiqZ

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte junker in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige