Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Russinnen gewinnen Staffel in Oberhof, DSV-Damen Vierte

Russinnen gewinnen Staffel in Oberhof, DSV-Damen Vierte

Archivmeldung vom 05.01.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.01.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Magdalena Neuner Bild: DSV
Magdalena Neuner Bild: DSV

Russlands Damen haben das Staffelrennen beim Biathlon-Weltcup in Oberhof gewonnen. Das russische Quartett setzte sich am Rennsteig über die 4 x 6 Kilometer vor den Teams aus Norwegen und Frankreich durch. Die DSV-Biathletinnen vergaben beim letzten Schießen einen sicher scheinenden Sieg und wurden Vierte.

Das deutsche Quartett befand sich in Oberhof bis zum letzten Schießen von Schlussläuferin Magdalena Neuner auf Siegkurs. Startläuferin Andrea Henkel (SV Großbreitenbach) übergab nach vier Nachladern als Zweite an Tina Bachmann. Die Schmiedebergerin blieb am Schießstand zwar ebenfalls nicht fehlerfrei, konnte mit zwei zusätzlichen Patronen aber eine Strafrunde verhindern und eroberte mit einer starken Laufleistung die Führung. Mit einem Vorsprung von 12,2 Sekunden schickte Bachmann Sabrina Buchholz (WSV Oberhof 05) ins Rennen, die für Franziska Hildebrand ins Team gerückt war.

Buchholz mit überzeugender Leistung

Die Oberhoferin überzeugte mit einer starken Leistung und parierte die Angriffe der als besonders laufstark geltenden Russin Olga Zaitseva ein ums andere mal. Erst kurz vor dem letzten Wechsel musste Buchholz Zaitseva passieren lassen und schickte mit nur 1,8 Sekunden Rückstand Schlussläuferin Magdalena Neuner auf Position zwei ins Rennen.

Neuner patzt am Schießstand

Die Wallgauerin übernahm sofort die Führung und ging nach einem fehlerfreien Liegendschießen mit komfortablem Vorsprung auf die Strecke. Im Stehendanschlag handelte sich Neuner dann aber gleich vier Strafrunden ein und musste nach den Russinnen auch die norwegische und die französische Schlussläuferin ziehen lassen. Am Ende siegte die ohne Strafrunde gebliebene (0+13) Staffel aus Russland mit einer Zeit von 1:19:32.0 Stunden vor Norwegen (1:19:37.9 Stunden, 2+11) und Frankreich (1:20:38.4 Stunden, 2+12). Für das DSV-Quartett blieb der undankbare vierte Platz (1:21:21.4 Stunden, 4+12). "Ich kann nicht mehr dazu sagen, als dass ich unser Ergebnis heute total vesaut habe", ärgerte sich die enttäuschte Neuner. "Die anderen haben ein super Rennen gemacht."

Weiteres Programm in Oberhof

Weiter geht es beim Biathlon-Weltcup in Oberhof am morgigen Donnerstag, 05.01., mit der 4x7,5-Kilometer-Staffel der Herren. Es folgen am freitags und samstags die Sprints der Damen und Herren. Am Sonntag stehen am Rennsteig die Massenstartrennen auf dem Programm.

Quelle: DSV

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte listet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige