Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport UEFA-Supercup: Bayern München besiegt Sevilla in der Verlängerung

UEFA-Supercup: Bayern München besiegt Sevilla in der Verlängerung

Archivmeldung vom 25.09.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.09.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
UEFA Super Cup, auch als Europäischer Supercup bezeichnet, ist ein seit 1972 jährlich ausgetragener Supercup-Wettbewerb im Fußball.
UEFA Super Cup, auch als Europäischer Supercup bezeichnet, ist ein seit 1972 jährlich ausgetragener Supercup-Wettbewerb im Fußball.

Im UEFA-Supercup hat Champions-League-Sieger FC Bayern München gegen Europa-League-Sieger FC Sevilla in Budapest mit 2:1 in der Verlängerung gewonnen und damit den nächsten Titelgewinn perfekt gemacht.

Der Bundesligist begegnete einem Kontrahenten auf Augenhöhe, der in der 13. Minute in Führung ging, als Ocampos nach Strafraum-Foul von Alaba an De Jong den fälligen Elfmeter sicher verwandelte. Die Bayern mussten sich erstmal sortieren und kamen in der 22. Minute zu ihrer ersten guten Gelegenheit, als Müllers Schuss nach Lewandowski-Pass noch von Koundé ins Toraus gelenkt werden konnte.

In der 34. Spielminute dann aber doch der Ausgleich, als Lewandowski im Strafraum einen Ball von Müller überlegt für Goretzka ablegte und dieser Bono überwand. Sevilla kam mit Schwung aus der Pause und nach Escudero-Flanke konnte Neuer den Schuss von De Jong gerade noch aus dem Eck kratzen. In der 51. Minute traf Lewandowski zur vermeintlichen Münchener Führung, der VAR wies im Vorfeld aber eine Abseitsposition des Polen nach und nahm den Treffer zurück. Und auch in der 63. Minute jubelten die Deutschen nur kurz, als Sané traf, Schiedsrichter Taylor aber zuvor ein Foul von Lewandowski erkannte. Der Champions-League-Sieger biss sich an der spanischen Defensive danach vermehrt die Zähne aus. In der 87. Minute wäre der Lopetegui-Elf dann fast der Lucky Punch gelungen, doch Manuel Neuer parierte glänzend gegen den eingewechselten En-Nesyri, der auf einmal frei vor dem deutschen Nationaltorwart aufgetaucht war.

Es ging in die Verlängerung. In dieser tauchte erneut Sevilla gefährlich vor Neuer auf, doch der Schlussmann blieb in der 92. Minute gegen En-Nesyri wieder Sieger und lenkte den Ball an den Pfosten. Auf der Gegenseite schob in der 100. Minute Kimmich den Ball nach Müller-Zuspiel rechts am Tor vorbei. In der 104. Minute dann die Erlösung für den deutschen Rekordmeister: nach einem Distanzschuss von Alaba wehrte Bono auf den Kopf des eingewechselten Martinez ab und dieser setzte die Kugel in den rechten Winkel. In der zweiten Hälfte der Verlängerung gaben die Spanier noch einmal alles. In der 106. Spielminute schoss Escudero eine Direktabnahme links ans Außennetz. Am Ende blieb es aber beim 2:1 und Bayern München konnte den Titelgewinn bejubeln.


Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte losbar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige