Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Wolfsburg und Leverkusen trennen sich torlos

1. Bundesliga: Wolfsburg und Leverkusen trennen sich torlos

Archivmeldung vom 21.09.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.09.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Zum Abschluss des ersten Spieltags der Fußball-Bundesliga haben sich der VfL Wolfsburg und Bayer Leverkusen mit einem 0:0-Unentschieden getrennt.

Leverkusen, das mit Kai Havertz und Kevin Volland gleich zwei Schlüsselspieler der vergangenen Saison an den FC Chelsea respektive AS Monaco verlor, war in der ersten halben Stunde der Begegnung das aktivere Team, nennenswerte Torchancen blieben jedoch aus. Gegen Ende der ersten Halbzeit übernahm dann der VfL Wolfsburg das Ruder und wäre in der 34. Minute beinahe in Führung gegangen, Anthony Brooks Kopfball aus fünf Metern rauschte aber knapp über das Tor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff scheiterte Wout Weghorst an Bayer-Keeper Lukas Hradecky, der stark parierte. Nach einer Stunde jubelten dann die Wolfsburger, nachdem Admir Mehmedi zum vermeintlichen 1:0 traf, das aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen wurde. In der Folge blieben die "Wölfe" das spielbestimmende Team, ein Treffer wollte allerdings nicht mehr fallen.

Wolfsburg muss am nächsten Spieltag in Freiburg antreten, Leverkusen trifft auf Leipzig.


Leipzig gewinnt gegen Mainz

Im ersten Sonntagsspiel der neuen Bundesliga-Saison hat RB Leipzig 3:1 gegen den 1. FSV Mainz 05 gewonnen. Dabei waren die Sachsen die klar bessere Mannschaft. Für den ersten Treffer der Partie sorgte Emil Forsberg in der 17. Minute per Elfmeter. Zuvor hatte Leandro Barreiro Dani Olmo im eigenen Strafraum zu Fall gebracht.

Nur etwa vier Minuten später legte Yussuf Poulsen nach einer Flanke von Olmo per Kopf nach. Robin Zentner im Mainzer Tor sah dabei nicht gut aus. Im Anschluss hielten die Gastgeber den Druck aufrecht, kamen aber zunächst nicht zu einem weiteren Torerfolg. Direkt nach dem Seitenwechsel konnten stattdessen die Mainzer antworten: Jean-Philippe Mateta traf nach einem schönen Pass von Robin Quaison. Die Freude der Gäste währte allerdings nicht lange, da Amadou Haidara in der 51. Minute den alten Abstand wieder herstellte. Auch im Anschluss blieb Leipzig dominant, konnte aber nicht noch einmal nachlegen.

Für RB geht es am kommenden Samstag in Leverkusen weiter. Mainz ist zeitgleich gegen Stuttgart gefordert.

Dortmund gewinnt gegen Gladbach

Zum Bundesliga-Auftakt hat Borussia Dortmund gegen die Borussia aus Mönchengladbach 3:0 gewonnen. Im ersten Durchgang war die Partie noch sehr ausgeglichen, der Treffer von Giovanni Reyna (35. Minuten) eher Glücklich.

Erling Haaland verwandelte dann in der 54. einen Foulelfmeter und schloss auch einen Weltklassetreffer in der 78. Minute ab, der nach einer geklärten Ecke auf der anderen Spielfeldseite vor allem einem sensationellen Sprint von Jadon Sancho zu verdanken war. Immerhin zehn Prozent der Stadionkapazität durften besetzt werden, 9.300 Fans waren vor Ort.


Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte prall in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige