Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport EURO2024: Havertz wird Torjäger, Musiala und Wirtz die Top-Stars

EURO2024: Havertz wird Torjäger, Musiala und Wirtz die Top-Stars

Freigeschaltet am 29.05.2024 um 18:54 durch Sanjo Babić
Fußball-Europameisterschaft (EM) 2024
Fußball-Europameisterschaft (EM) 2024

Von Unbekannt - UEFA, Logo, Link

Max Mittelstädt bewegt sich sehr sicher im ersten EM-Trainingslager. Dabei hat der 27jährige gerade mal 2 Länderspiele absolviert. Diese aber richtig gut auf der zuletzt eher unsteten linken Defensiv-Seite. Mit dem VfB Stuttgart wurde er als Leistungsträger gerade Vize-Meister. Der gebürtige Berliner ist also im "Hoch", hat auch mit der Nationalmannschaft zur EM (ab 14. Juni komplett live bei MagentaTV) hohe Ziele: "Wir haben individuell Weltklassespieler dabei. So eine Heim-EM mit einem Titel zu krönen, ist für jeden ein Traum. Es sollte darum gehen, im eigenen Land so weit wie möglich zu kommen und sicherlich auch den Titel zu holen."

Max Mittelstädt wirkt im MagentaTV-Interview sehr selbstbewusst - auch mit Blick auf seine eigene Rolle: "Klar weiß ich, dass ich kein etablierter Nationalspieler bin, kann aber trotzdem mit meinen Tugenden und meinen Möglichkeiten, etwas geben." Wenn Mittelstädt Prognosen zum EM-Verlauf geben soll, dann wird: Kai Havertz Torschützen-König, das Finale am 14. Juli lautet Deutschland gegen Frankreich, die beiden Top-Stars des Turniers heißen Flo Wirtz und Jamal Musiala - "Warum soll es nicht einer der beiden werden?!"

Bei MagentaTV gibt´s ab dem 14. Juni mit dem Auftaktspiel Deutschland gegen Schottland bis zum Finale am 14. Juli alle 51 Spiele live - bei insgesamt 150 Live-Stunden. Johannes B. Kerner und Laura Wontorra moderieren das Eröffnungsspiel Deutschland gegen Schottland am 14. Juni (live ab 18.30 Uhr), gemeinsam mit den Experten Michael Ballack und Tabea Kemme. Wolff Fuss kommentiert den EM-Auftakt in München. Aus der deutschen Gruppe zeigt MagentaTV gleich 2 der 5 Exklusiv-Spiele: am 1. Gruppen-Spieltag heißt die Partie Ungarn - Schweiz (Samstag, 15. Juni) - nach dem EM-Auftaktspiel Deutschland gegen Schottland am 14. Juni gleich ein Hammer-Wochenende bei MagentaTV.

Reporter Thomas Wagner hat das erste Interview im "lockeren" Thüringischen Trainingslager mit Maximilian Mittelstädt für MagentaTV geführt. Das Trainingslager in Thüringen findet der Berliner und aktuelle Stuttgarter "extrem schön. Meine Freundin fühlt sich auch sehr wohl." Nachfolgend einige Interview-Auszüge. Das ganze Interview gibt´s hier: https://cloud.thinxpool.de/s/YLePe26KqpJBzRH

"Ein sehr, sehr gutes Team" kann "sicherlich auch den Titel holen"

Mittelstädt zu den deutschen Ambitionen: "Wenn man sich unser Team anschaut, dann haben wir ein sehr, sehr gutes Team. Ein sehr ausgeglichenes Team. Wir haben individuell Weltklassespieler dabei. So eine Heim-EM mit einem Titel zu krönen, ist für jeden ein Traum. Es sollte darum gehen, im eigenen Land so weit wie möglich zu kommen und sicherlich auch den Titel zu holen."

Nicht etabliert, aber "ich kann mithalten"

Mittelstädt und seine Rolle im DFB-Team: "Ich würde jetzt nicht sagen: etabliert. Aber nach den beiden Länderspielen hat das mir natürlich ein gutes Gefühl gegeben und mir gezeigt, dass ich mithalten kann. Das hat Spaß gemacht. Und mit solchen Jungs um mich herum, ist es auch einfacher, meine Leistung auf den Platz zu bekommen. Klar weiß ich, dass ich kein etablierter Nationalspieler bin, kann aber trotzdem mit meinen Tugenden und meinen Möglichkeiten, etwas geben. Das versuche ich in jedem Training und in jedem Spiel. Dann bin ich mir auch sicher, dass ich der Mannschaft helfen kann."

Den Bundestrainer Julian Nagelsmann findet Max Mittelstädt "sehr erfrischend". Mit Co-Trainer Sandro Wagner hat er noch zusammen bei Hertha BSC Berlin gespielt. "Das Trainerteam gibt uns viele Ideen mit!"

Mittelstädts schnelle Prognosen zur EM:

Starke Doku ab 1. Juni: MagentaTV zeigt "FUSSBALLWUNDER: VON BERN BIS BERLIN"

MagentaTV hat die beste Auswahl zur EURO 2024 - auch schon vor dem Auftakt Deutschland gegen Schottland am 14. Juni. Im Vorfeld wirft das MagentaTV Original "Fußballwunder: Von Bern bis Berlin" einen außergewöhnlichen Blick auf die Entwicklung der DFB-Nationalmannschaft - von der Nachkriegszeit bis heute. Die abendfüllende Dokumentation ist ab dem 1. Juni bei MagentaTV zu sehen. In dem Film kommen zahlreiche prägende Figuren aus 7 Jahrzehnten deutscher Fußballhistorie zu Wort. Darunter sind Ottmar Walter, Uwe Seeler, Berti Vogts, Karl-Heinz Rummenigge, Toni Schumacher, Rudi Völler und Philipp Lahm.

Programm-Überblick Auftakt EM 2024 live bei MAGENTA TV

Freitag, 14.06.2024

  • TV 1 ab 18.30 Uhr: Vorbericht Deutschland - Schottland
  • Studio-Moderation: Laura Wontorra, Stadion-Moderation Johannes B. Kerner, Analyse: Jan Henkel - Experten im Studio: Tabea Kemme, Michael Ballack, Tim Borowski)
  • TV1 ab 21.00 Uhr: Deutschland - Schottland - Kommentar Wolff Fuss
  • TV 2 ab 21.00 Uhr Taktikfeed: Deutschland - Schottland mit Jan Platte & Tim Borowski
  • TV3 ab 21 Uhr: Reaction Show u.a. mit Calcio Berlin
  • TV1 ab 23.15 Uhr: Studio Pille Palle mit Fahri Yardim & Jonas Hector

Quelle: MagentaTV (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte blaues in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige