Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Freitag: "Zuschauer in Fußball-Stadien derzeit nicht realistisch"

Freitag: "Zuschauer in Fußball-Stadien derzeit nicht realistisch"

Archivmeldung vom 03.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Rike / pixelio.de
Bild: Rike / pixelio.de

Dagmar Freitag, Vorsitzende des Sportausschusses im Deutschen Bundestag, hält es für noch zu früh, Zuschauer wieder in den Stadien der Fußball-Bundesliga zuzulassen. "Zum jetzigen Zeitpunkt habe ich noch erhebliche Bedenken", sagte die SPD-Politikerin der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

"Sport lebt von Emotionen, und die entladen sich in der Regel auch in gemeinsamem Jubel. Abstandsregeln spielen in solchen Momenten ganz sicher keine Rolle mehr." Natürlich hoffe sie darauf, dass sich die Lage so entwickelt, dass dies aber auch wieder möglich sei. "Im Idealfall sollten natürlich mehr Sportarten wieder vor Publikum spielen können", so Freitag. "Es kommt entscheidend darauf an, in welcher Weise Hygienekonzepte für Zuschauer und Aktive in der jeweiligen Sportart umsetzbar sein werden - und welche Kosten dann damit verbunden sein werden."

Quelle: Rheinische Post (ots)


Videos
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte einzig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige