Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Tschechin Vitkova feiert ersten Weltcupsieg – Preuß starke Vierte

Tschechin Vitkova feiert ersten Weltcupsieg – Preuß starke Vierte

Archivmeldung vom 09.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Franziska Preuß Bild: DSV
Franziska Preuß Bild: DSV

Veronika Vitkova aus der Tschechischen Republik trotzte den widrigen Bedingungen und feierte in Oberhof ihren ersten Weltcupsieg überhaupt. Die 25-Jährige setzte sich trotz zweier Schießfehler gegen die beiden Italienerinnen Dorothea Wierer und Nicole Gontier durch. „Das war heute mein Tag. Ich habe mich sehr stark in der Loipe gefühlt. Es hat einfach alles gepasst und das Publikum hier hat mich toll unterstützt“, sagte Vitkova im Ziel. Schon zum Auftakt am Mittwoch hatte sie mit der Mannschaft einen historischen Sieg geholt.

Andrea Burke, geb. Henkel
Andrea Burke, geb. Henkel

Foto: Kevstano
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nur um drei Sekunden verpasste Franziska Preuß (Haag) als beste Deutsche das Podium. Die 20-Jährige kam bei stark wechselnden Winden mit nur einem Schießfehler durchs Rennen ebenso wie die siebtplatzierte Vanessa Hinz (Schliersee). Die Frankenhainerin Luise Kummer kam bei ihrem ersten Einzelweltcuprennen in Oberhof auf Platz 23 (1 Schießfehler) und Franziska Hildebrandt (Clausthal-Zellerfeld) auf Rang 26 (3). Tina Bachmann (Schmiedeberg) wurde bei ihrem Comeback nach zweijähriger Weltcup-Abstinenz 47. (3).

Großer Auftritt für verdiente Thüringer Sportler

Seit vielen Jahren werden am Rande des Biathlon-Weltcups in Oberhof Sportgrößen aus dem Freistaat geehrt, die ihre Laufbahnen beenden haben. Auch in diesem Jahr verabschieden der Deutsche Skiverband und der Thüringer Skiverband große Namen. So haben nach der vergangenen Wintersaison die Biathlon-Olympiasiegerin Andrea Burke, ehemals Henkel, sowie Axel Teichmann und Jens Filbrich, Olympia- und WM-Medaillen-gewinner im Langlauf, ihre erfolgreichen Karrieren beendet.

Am Sonntag sollen sie zwischen den beiden Massenstart-Rennen nochmals in Oberhof geehrt werden (voraussichtlich um 13 Uhr). Die Verabschiedung nehmen vom Deutschen Skiverband Dr. Franz Steinle (Präsident des DSV), Karin Orgeldinger (DSV-Sport-direktorin Nordisch/Biathlon) und Thomas Pfüller (Generalsekretär DSV und IBU-Vize-präsident) vor. Den Thüringer Skiverband wird Präsidentin Sabine Reuß bei der Verabschiedung vertreten.

Überraschung für die Fans

Eine ganz besondere Geste für ihre Fans und alle Anhänger des Biathlonsports hat sich Andrea Burke einfallen lassen. Sie wird noch einmal ihre Ski anschnallen und eine Runde durch die DKB-Ski-Arena drehen. Sie gewann 2002 in Salt Lake City zweimal Olympiagold und holte noch je eine Silber- (2006) und eine Bronzemedaille (2010). Außerdem gewann die Großbreitenbacherin acht Weltmeistertitel und sechs Silber- und zwei Bronzemedaillen.

Jens Filbrich holte vier Silber- und drei Bronzemedaillen bei Weltmeisterschaften und je einmal Silber und Bronze bei Olympia. Axel Teichmann wurde 2003 (15 km klassisch) und 2007 (Verfolgung) Langlauf-Weltmeister. Der Bad Lobensteiner gewann zudem fünfmal Silber und einmal Bronze bei Weltmeisterschaften und 2010 in Vancouver zweimal Olympiasilber. Eine bessere Bühne als die in der Oberhofer DKB-Ski-Arena gibt es für diese verdienten ehemaligen Aktiven wohl nicht.

Quelle: WSRO-Skisport

Anzeige: