Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Kipchoge gewinnt wieder Olympia-Marathon

Kipchoge gewinnt wieder Olympia-Marathon

Archivmeldung vom 09.08.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.08.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Olympische Sommerspiele 2021 (2020) Logo
Olympische Sommerspiele 2021 (2020) Logo

Lizenz: Logo
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Kenianer Eliud Kipchoge hat bei den Olympischen Sommerspielen in Japan den Marathonlauf gewonnen. Der 36-Jährige lief bei 27 Grad und 74 Prozent Luftfeuchtigkeit in Sapporo in 2:08:38 über die 42,195 Kilometer. Silber ging mit 1:20 Minuten Abstand an den Niederländer Abdi Nageeye, Bronze an den Belgier Bashir Abdi, der auf den letzten Metern den kenianischen Tempomacher Lawrence Cherono überholte.

Kipchoge holt zum zweiten Mal nach Rio de Janeiro 2016 die Gold-Medaille im Olympia-Marathon und ist damit der dritte Mann, dem das gelingt.

Die deutschen Starter Amanal Petros, Richard Ringer und Hendrik Pfeiffer hatten mit dem Ausgang nichts zu tun. Petros hatte sich im ersten Teil des Rennens noch mit in der Spitzengruppe aufgehalten, fiel dann aber deutlich zurück.

Kipchoge hatte das Feld von Anfang an angeführt und ab Kilometer 30 das Tempo mehrfach ruckartig erhöht, bis er nahezu einsam ins Ziel lief.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte brom in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige