Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Löw reagiert entspannt auf Hoeneß-Kritik

Löw reagiert entspannt auf Hoeneß-Kritik

Archivmeldung vom 09.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Joachim Löw Bild: Steindy  / de.wikipedia.org
Joachim Löw Bild: Steindy / de.wikipedia.org

Bundestrainer Joachim Löw hat entspannt auf die Kritik am Führungsstil der deutschen Nationalmannschaft durch Bayern-Präsident Uli Hoeneß reagiert. "Es ist mir inzwischen egal, wer was zu diesem Thema sagt", konterte Löw am gestrigen Montag beim Treffpunkt des DFB-Teams in Frankfurt am Main die Kritik des Bayern-Präsidenten. Hoeneß hatte zuvor in einem Interview mit dem "Spiegel" "mehr Druck" statt "guter Laune" im Umgang des Nationaltrainers mit seiner Mannschaft gefordert.

Ständig ginge es in den Vorbereitungen darum, welche Tischtennisplatte wohin geflogen werden müsse, so der Präsident des FC Bayern München. Bereits zwei Wochen zuvor sagte Hoeneß dem Magazin "11Freunde", dass "Löw sein Verhalten gegenüber den Spielern dringend überdenken" müsse. Außerdem könne Bundestrainer Löw nur die letzten fünf Prozent aus den Spielern herauskitzeln, wenn sie etwas härter angefasst werden würden.

Joachim Löw bleibt seiner Methode allerdings trotz der Kritik treu. "So lange die Spieler in diesem Maße konzentriert und intensiv arbeiten, was bislang immer der Fall war, werden wir die Dinge auch weiter so handhaben", erklärte der DFB-Coach mit Blick auf die Kritik. Heute sei er völlig entspannt, wenn er solche Dinge höre, betonte Löw dabei.

Nach Hoeneß-Kritik: DFB-Kapitän Lahm stärkt Löw den Rücken

Nach der Kritik von Bayern-Präsident Uli Hoeneß am Führungsstil von Bundestrainer Joachim Löw hat DFB-Kapitän Philipp Lahm dem Nationalcoach den Rücken gestärkt. "Aus meiner Sicht ist klar: Jogi Löw spricht Dinge ganz klar an. In der Halbzeit, vor dem Spiel, wie auch danach", sagte Lahm im Gespräch mit der am morgigen Mittwoch erscheinenden "Sport Bild".

Ob das hart sei oder nicht, wolle Lahm nicht beurteilen. "Wichtiger finde ich, dass Jogi Löw eindeutig eine klare Linie hat", sagte der Verteidiger des FC Bayern München. Hoeneß hatte zuvor in einem Interview mit dem "Spiegel" "mehr Druck" statt "guter Laune" im Umgang des Nationaltrainers mit seiner Mannschaft gefordert.

Ständig ginge es in den Vorbereitungen darum, welche Tischtennisplatte wohin geflogen werden müsse, so der Präsident des FC Bayern München. Bereits zwei Wochen zuvor sagte Hoeneß dem Magazin "11Freunde", dass "Löw sein Verhalten gegenüber den Spielern dringend überdenken" müsse.

Der Bundestrainer selbst hatte gelassen auf die Kritik des Bayern-Präsidenten reagiert. "Es ist mir inzwischen egal, wer was zu diesem Thema sagt", konterte Löw am gestrigen Montag beim Treffpunkt des DFB-Teams in Frankfurt am Main die Kritik von Hoeneß.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pocke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige