Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport FCB-Präsident will Frauenfußball fördern

FCB-Präsident will Frauenfußball fördern

Archivmeldung vom 22.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Fussball
Fussball

Foto von Pixabay von Pexels

Der Präsident des FC Bayern München, Herbert Hainer, will den Frauenfußball in Deutschland stärker fördern. "Es braucht dringend größere finanzielle Mittel, um dem Frauenfußball gerecht werden zu können", sagte er der Boulevardzeitung TZ.

Ähnlich wie beim Männerfußball hätten die Engländer einen viel höher dotieren Fernsehvertrag, so Hainer. "Wir müssen uns eben andere Dinge einfallen lassen, haben andere Stärken - zum Beispiel den Erfolgshunger." Der Fußballfunktionär will auch eine strukturelle Änderung im Frauenfußball: In Zukunft müsse dringend darüber nachgedacht werden, "wie der deutsche Frauenfußball strukturiert und organisiert wird". Das Gleiche gelte allgemein für den DFB. Für die Frauen könne er sich ein Modell analog zur DFL gut vorstellen. Auch in seinem eigenen Verein will er den Frauenfußball weiter fördern. Man werde weiter in den Kader investieren und sich Stück für Stück verstärken, so der FCB-Präsident.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte beten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige