Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport DFB will Wiederwahl von FIFA-Präsident Infantino unterstützen

DFB will Wiederwahl von FIFA-Präsident Infantino unterstützen

Archivmeldung vom 04.06.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.06.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Eingangsbereich des DFB, Otto-Fleck-Schneise 6, 60528 Frankfurt a.M.-Niederrad, unweit der Commerzbank-Arena gelegen.
Eingangsbereich des DFB, Otto-Fleck-Schneise 6, 60528 Frankfurt a.M.-Niederrad, unweit der Commerzbank-Arena gelegen.

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will die Wiederwahl des amtierenden FIFA-Präsidenten Gianni Infantino auf dem 69. FIFA-Kongress in Paris unterstützen. Dafür habe sich das DFB-Präsidium einstimmig ausgesprochen, teilte der Verband am Dienstagnachmittag mit.

Zuvor hatten bereits 44 europäische Nationalverbände Infantino schriftlich zur Wiederwahl vorgeschlagen. Der DFB wird beim Kongress in Paris durch seine beiden Vizepräsidenten Rainer Koch und Reinhard Rauball sowie Generalsekretär Friedrich Curtius vertreten. Infantino war im Februar 2016 zum FIFA-Präsidenten gewählt worden. Der Schweizer stellt sich in Paris den insgesamt 211 Nationalverbänden für eine weitere Amtszeit von vier Jahre zur Wahl. Nach dem Rücktritt des ehemaligen DFB-Präsidenten Reinhard Grindel ist Deutschland aktuell nicht im FIFA-Council vertreten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: