Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Hannover gewinnt 1:0 gegen Schalke

1. Bundesliga: Hannover gewinnt 1:0 gegen Schalke

Archivmeldung vom 28.08.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.08.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Hannover 96 hat am 2. Spieltag in der 1. Bundesliga mit 1:0 gegen den FC Schalke 04 gewonnen.

Hannover machte früh Druck, während bei den Schalkern lange eine klare Linie im Spiel fehlte. Torgefahr entwickelten die Gastgeber jedoch zunächst nicht. Auch nach der Pause hatte Hannover immer wieder gute Ideen, es fehlte jedoch immer wieder an der Präzision im Abschluss. Erst in der 67. Minute brachte Jonathas die Niedersachsen dann in Führung.

Leipzig schlägt Freiburg 4:1

RB Leipzig hat am 2. Spieltag in der 1. Bundesliga mit 4:1 gegen den SC Freiburg gewonnen. Leipzig übernahm früh die Initiative und erarbeitete sich einige gute Chancen, doch in der 23. Minute brachte Florian Niederlechner überraschend die Freiburger in Führung. Die Leipziger drängten in der Folge auf den Ausgleich, der Timo Werner erst in der 48. Minute gelang. Die Gastgeber kamen weiter zu guten Möglichkeiten, in der 55. Minute schoss Willi Orban schließlich das 2:1. Freiburg schaffte es unterdessen nicht mehr, für gefährliche Konter zu sorgen. In der 71. Minute traf Werner noch einmal, Bruma sorgte in der 80. Minute für das 4:1. Ab der 81. Minute musste Freiburg auch noch in Unterzahl spielen, da Nicolas Höfler mit der gelb-roten Karte vom Platz gestellt wurde.

Dortmund holt sich Tabellenführung zurück

Am zweiten Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat sich Borussia Dortmund nach einem 2:0 gegen Hertha BSC die Tabellenführung zurückgeholt. Über weite Strecken war die Partie ereignisarm, die deutlich stärkeren Dortmunder verzichteten auf einen vollständigen Abruf ihrer Leistung. Nuri Sahin, bis vor wenigen Monaten beim BVB noch auf dem absteigenden Ast, bereitete in der 15. Minute den Treffer von Pierre-Emerick Aubameyang vor und traf in der 57. Minute selbst.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grenzt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige