Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Deutsche Bahnrad-Frauen holen in Tokio Silber im Teamsprint

Deutsche Bahnrad-Frauen holen in Tokio Silber im Teamsprint

Archivmeldung vom 02.08.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.08.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio
Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio

Lizenz: Logo
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio haben die deutschen Bahnradfahrerinnen Lea-Sophie Friedrich und Emma Hinze das Finale im Teamsprint verloren.

Damit können sie sich dennoch über die Silbermedaille freuen, auch wenn sie den Olympiasieg nur knapp verpassten. Gold ging an Shanju Bao und Tianshi Zhong aus China, die schon im Halbfinale einen neuen Weltrekord aufgestellt hatten. Bronze gewannen Anastasiia Woinowa und Daria Schmelewa aus Russland.

Am Dienstag werden die deutschen Bahnrad-Frauen in der Mannschaftsverfolgung über 4.000 Meter die nächste Medaillen-Chance haben. Das deutsche Quartett stellte am Montag bereits in der Qualifikation einen neuen Weltrekord auf. Franziska Brauße, Lisa Brennauer, Lisa Klein und Mieke Kröger absolvierten die Distanz in 4:07,307 Minuten und pulverisierten damit die alte Bestmarke (4:10.236 Minuten).

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gokart in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige