Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Lara Gut gewinnt auch Super-G von Beaver Creek, Höfl-Riesch Achte

Lara Gut gewinnt auch Super-G von Beaver Creek, Höfl-Riesch Achte

Archivmeldung vom 02.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Maria Höfl-Riesch Bild: DSV
Maria Höfl-Riesch Bild: DSV

Lara Gut hat mit dem Super-G in Beaver Creek bereits das dritte Rennen der Saison gewonnen. Die Schweizerin setzte sich mit einem Vorsprung von neun Zehntelsekunden souverän vor den Österreicherinnen Anna Fenniger und Nicole Hosp durch. Die zunächst als Zweite gewertete Elisabeth Görgl war wegen einer zu breiten Skispitze disqualifiziert worden. Beste Deusche war erneut Maria Höfl-Riesch, die als Achte das dritte Top-Ten-Resultat dieses Winters einfuhr.

Lara Gut überzeugte nach ihrem Siegen beim Auftaktrennen in Sölden und bei der gestrigen Abfahrt erneut und fuhr auf Ideallinie nach 1:18.42 Minuten durchs Ziel - fast eine Sekunde schneller als die Österreicherinnen. Maria Höfl-Riesch hatte als Achte rund eineinhalb Sekunden Rückstand auf die Schweizerin. Nachdem Viktoria Rebensburg (SC Kreuth) aus gesundheitlichen Gründen bei der gestrigen Abfahrt auf eine Start verzichtet hatte, konnte sich die Kreutherin im Super-G mit einer Zeit von 1:20.48 Minuten als 14. unter den besten 15 platzieren. Den Sprung in die Top-20 schaffte Veronique Hronek (SV Unterwössen), die in  1:20.74 Minuten auf Platz 17 fuhr.

Quelle: DSV

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: