Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Winterspiele 2022: IOC benennt Oslo, Almaty und Peking als Bewerber

Winterspiele 2022: IOC benennt Oslo, Almaty und Peking als Bewerber

Archivmeldung vom 08.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Olympische Flagge mit den fünf Ringen; erstmals verwendet bei den Olympischen Spielen 1920 in Antwerpen
Olympische Flagge mit den fünf Ringen; erstmals verwendet bei den Olympischen Spielen 1920 in Antwerpen

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat die norwegische Hauptstadt Oslo, die kasachische Stadt Almaty und die chinesische Hauptstadt Peking als offizielle Bewerberstädte für die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2022 benannt. Das gab das IOC am Montag in Lausanne bekannt.

Vergeben werden die Spiele im Rahmen der IOC-Sitzung am 31. Juli 2015 in Kuala Lumpur.

Im Vorfeld hatten München, Krakau, Stockholm, die ukrainische Stadt Lwiw und die schweizerische Region Graubünden wegen mangelnder Unterstützung aus der Bevölkerung auf eine Kandidatur verzichtet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte airbus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige