Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport IOC-Präsident Bach vertraut Putin

IOC-Präsident Bach vertraut Putin

Archivmeldung vom 05.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Thomas Bach
Thomas Bach

Foto: Sven Teschke
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

IOC-Präsident Thomas Bach verordnet den Winterspielen in Sotschi "politische Neutralität, sonst verlieren die Olympischen Spiele ihren Sinn".

Mit Blick auf die Sicherheit von Homosexuellen bei den Olympischen Spielen und das russische Anti-Homosexuellen-Gesetz sagt Bach: "Das IOC ist keine Weltregierung, das einem souveränen Staat vorschreiben kann, wie er seine Gesetze zu gestalten hat. Wir müssen klar sagen, dass wir dafür kein demokratisches Mandat haben", so Bach im phoenix-KAMINGESPRÄCH (Ausstrahlung Sonntag, 8. Dezember 2013, 13.00 Uhr). "Die Verantwortung und der Anspruch des IOC ist es, dass die Olympische Charta Anwendung findet. Genau das haben wir mit den russischen Behörden, der Regierung und ich habe das mit Präsident Putin besprochen, und er hat es zugesichert." Bach vertraut darauf, dass nach Putins öffentlicher Stellungnahme dieser "dafür sorgen wird, damit sich alle Teilnehmer der Olympischen Spiele willkommen fühlen und es keine Diskriminierung gibt".

Quelle: PHOENIX (ots)

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte labil in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen