Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Munich Indoors: Maximilian Schmid gewinnt Bayern Championat

Munich Indoors: Maximilian Schmid gewinnt Bayern Championat

Archivmeldung vom 06.11.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.11.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo MUNICH INDOORS
Logo MUNICH INDOORS

Zum zehnten Mal wurde bei den Munich Indoors das Finale des Bayern Championats ausgetragen. Und eins steht fest: Das Niveau war super! Bereits im Vorfeld zum Finale waren die Qualifikationen aufgewertet worden, denn in diesem Jahr führte der Weg in die Olympiahalle ausschließlich über Springprüfungen der Klasse S**. "Das Bayern Championat ist höchstangesehen hier in Bayern. Es ist ein Traum, dass ich mich qualifizieren konnte und das Finale dann auch noch gewonnen habe", strahlte der erst 20-jährige Maximilian Schmid.

Mit dem selbstgezogenen Cuckoo genießt der Abiturient bei der Konkurrenz bereits hohes Ansehen. "Ich kenne Max und Cuckoo schon lange. Wenn sie im Stechen sind, sind sie echt schwer zu schlagen", so der zweitplatzierte Tobias Meyer, der mit Lucrate D'eau Grenou einen Fehler im Stechen hinnehmen musste. Trotzdem freute sich Meyer doppelt, denn auf Platz drei folgte seine Freundin Sabrina Berger mit dem erst achtjährigen Chester L. Das Bayern Championat ist für die bayerischen Reiter ein absolutes Highlight der Saison, immerhin eine tolle Gelegenheit, mal vor der überwältigenden Kulisse der Olympiahalle zu reiten und gegen Bundeskaderreiter wie Max Kühner anzutreten. Wer das Bayernchampionat gewinnt, der hinterlegt eine Visitenkarte für größere Aufgaben. "Wenn wir uns das Treppchen angucken, mit einem Durchschnittsalter von etwa 23 Jahren... das ist schon eine Wachablösung. Das bedeutet, dass die Basis in Bayern sehr gut ist", fasste Volker Wulff, Geschäftsführer der veranstaltenden Agentur En Garde, den sportlichen Wert der Prüfung zusammen. Für die Zukunft fand Josef Priller, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, die sowohl die Serie als auch das Finale unterstützt, eine klare Ansage: "So lange ich das betreue, wird das mit dem Bayern Championat so weitergehen."

Bayerns Jugend misst sich in Olympiahalle Auch der reiterliche Nachwuchs bekommt eine Chance, sich vor der grandiosen Kulisse der Olympiahalle zu präsentieren. Junioren und Junge Reiter aus Bayern. Nach einer Reihe von Qualifikationen konnte sich beim Munich Indoors Junior-Cup -Finale im Rahmen der Munich Indoors die 18-jährige Alexandra Paul aus Kempten mit ihrem Erfolgspferd Cruising del Arpa durchsetzen. Platz zwei ging an Franziska Stein mit Jamaika R vor Julia Schönhuber mit Cold Case.

SML-Tour bunt besetzt

Höchst international sahen die Treppchen in der SML-Tour aus. In der Small-Tour siegte Constanze Anna Greither mit Utopia vor der Russin Maria Madenova und ihrer Anna-Lena gefolgt von der Vortagessiegerin Flaminia Straumann (SUI) mit Double O Seven II. In der mittleren Tour hatte die Dänin Samina Hayat mit Mad Max A.W. die Nase vorne. Auf Platz zwei folgte Bart Vanderstraeten (BEL) mit Zillion vor Laura Michalke mit ihrem erst sechsjährigen Vestner's Elevating Boy. In der Large Tour siegte Laura Breymann mit Askaro K vor der Bulgarin Aleksandra Arabadzhieva mit Contender. Auf Platz drei folgte Catherine Chew aus Singapur mit Etrusco.

Die internationale Tour geht los

Im Einlaufspringen, dem Müller-Brot-Preis, zeigten sich die Reiter-Pferd-Paare in Spitzenform. Fast die Hälfte der Teilnehmer blieb ohne Springfehler. In dem Springen mit einem Umlauf ohne Stechen, galt es aber auch schon ab dem ersten Sprung für Tempo zu sorgen. Als einziger unter 70 Sekunden blieb der in Deutschland lebende Ungar Balazs Krusco mit KN Seicalla, gefolgt von Marc Armstrong (GBR) mit der erst achtjährigen Acaletto-Tochter Caleta und dem Wahlbayer Tobias Meyer mit Boris.

Ergebnisse Freitag, 5. November 2010

Nationale Springprüfung, Bayern Championat 2010 Einlaufprüfung, dotiert mit 2500 Euro: 1. Simone Blum (Zolling) mit Flying Boy 50.43Sekunden/0 Fehler; 2. Wolfgang Puschak (Bonstetten) mit Olivia de Nantuel 51.04/0; 3. Hans-Peter Konle (Küps) Dana S 51.11/0; 4. Nicoletta Stein (Heroldsberg) mit Landro 51.49/0; 5. Maximilian Schmid (Utting) Cuckoo 52.89/0; 6. Rüdiger Renner (München) mit Comtese 53.94/0;

Nationale Springprüfung, Munich Indoors Junior-Cup - Finale 2010, dotiert mit 350 Euro: 1. Alexandra Paul (Altusried) mit Cruising del Arpa 31.13/0; 2. Franziska Stein (Heroldsberg) mit Jamaika R 31.22/0; 3. Julia Schönhuber (Trostberg) mit Cold Case 31.53/0; 4. Eva Marie Maier (Langerringen) mit Darina 33.47/0; 5. Lena Donandt (Oberding) mit Cava Nevada 33.75/0; 6. Anna Blum (Zolling) mit Paulchen 34.06/0;

Internationale Springprüfung, SML Tour Qualifikation zur SML Trophy 2010/2011 Punktespringprüfung , dotiert mit 1000 Euro: 1. Constanze Anna Greither (Tittmoning) mit Utopia 65 Punkte; 2. Maria Madenova (Russische Föderation) mit Anna-Lena 65; 3. Flaminia Straumann (SCHWEIZ) mit Double O Seven II 65; 4. Michael Zilch (Regensburg) mit Quidditch 65; 5. Jule Lüneburg (Hetlingen) mit Emily 65; 6. Aleksandra Arabadzhieva (Bulgarien) mit Al Pacino 48 65;

Internationale Springprüfung, SML Tour Qualifikation zur SML Trophy 2010/2011 Punktespringen, dotiert mit 1200 Euro: 1. Samina Hayat (Dänemark) mit Mad Max A.W. 65; 2. Bart Vanderstraeten (Belgien) mit Zillion 65; 3. Laura Michalke (Bad Feilnbach) mit Vestner's Elevating Boy 63; 4. Christina Scherbaum (Gilching) mit Manitou 62; 5. Jule Lüneburg (Hetlingen) mit Sternchen, 57; 6. Ruedi Stüssi (SCHWEIZ) mit Cassano 57;

Internationale Springprüfung, SML Tour Qualifikation zur SML Trophy 2010/2011 Punktespringen, dotiert mit 1600 Euro: 1. Laura Breymann (Herzogenrath) mit Askaro K 65 ; 2. Aleksandra Arabadzhieva (Bulgarien) mit Contender,65; 3. Catherine Chew (Singapur) mit Etrusco 65; 4. Stefan Unterlandstättner (Dachau) mit Cardenio 65; 5. Daniela Winkels (RFV Lobberich 1926) mit Higgins 64; 6. Björn Büth (Düsseldorfe) mit Ma Jolie 63;

Internationale Springprüfung, Müller-Brot Preis, dotiert mit 6000 Euro: 1. Balazs Krucso (Ungarn) mit KN Seicalla 54.27/0; 2. Mark Armstrong (Großbritannien) mit Caleta 56.05/0; 3. Tobias Meyer (Bonstetten) mit Boris 59.20/0; 4. Vladimir Tuganov (Russische Föderation) mit Mats' up du Plessis 60.63/0; 4. Matt Williams (Australien) mit Gran Carthago 60.63/0; 6. Holger Wulschner (Groß Viegeln) mit Rabea 61.30/0;

Nationale Springprüfung, Bayerns Pferde Zucht+Sport präsentiert: Bayern Championat der Nürnberger Versicherung - Finale, dotiert mit 10000 Euro: 1. Maximilian Schmid (Utting) mit Cuckoo 35.23/0; 2. Tobias Meyer (Bonstetten) mit Lucrate D'eau Grenou 33.76/4; 3. Sabrina Berger (Amberg) mit Chester L 64.14/0.25; 4. Maximilian Ziegler (Meitingen) mit Leticia vVM 65.29/0.5; 5. Simone Blum (Zolling) mit Flying Boy 57.18/4; 6. Sönke Kohrock (Schweitenkirchen) mit Lenny Kravitz 58.86/4;

Quelle: EN GARDE Marketing GmbH

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zygote in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige