Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport € 100.000 Strafe für Eintracht Frankfurt

€ 100.000 Strafe für Eintracht Frankfurt

Archivmeldung vom 10.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Eintracht Frankfurt e.V.
Eintracht Frankfurt e.V.

Die Eintracht Frankfurt Fußball AG wurde am Mittwoch, den 10. März 2013 im schriftlichen Einzelrichterverfahren vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu einer Geldstrafe von € 100.000 verurteilt.

Damit ahndete das Sportgericht die pyrotechnischen Vergehen im Verlauf der beiden Hinrunden-Auswärtsspiele beim 1. FC Nürnberg am 21.09.2012 und bei Fortuna Düsseldorf am 30.11.2012.

Das Verfahren stand bereits Anfang des Jahres kurz vor dem Abschluss, wurde aber nach den Vorfällen zum Rückrundenauftakt in Leverkusen vorübergehend ausgesetzt. Auf die Einlegung von Rechtsmitteln wird verzichtet.

Eine Entscheidung des DFB zum separat geführten Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit den Vorfällen in Leverkusen ist hingegen noch nicht getroffen worden.

Quelle: Eintracht Frankfurt Fußball AG

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unklug in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige